Klima & Umwelt

Energie & Umwelt 20-07-2021

Kritik an neuer EU-Forststrategie

Die Forstwirtschaft liege "eindeutig" im Zuständigkeitsbereich der Mitgliedsstaaten und dürfe nicht auf EU-Ebene geregelt werden, betonte die österreichische Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger. Kritik gab es auch aus anderen Staaten.
Energie & Umwelt 14-07-2021

Fischerei droht Ausbau der Offshore-Windenergie auszubremsen

Europas Offshore-Windindustrie verzeichnete 2020 hohe Wachstumsraten. Doch nun könnte die Fischerei den Ausbau bremsen.
Energie & Umwelt 09-07-2021

„Fit for 55“: Was vom EU-Klimapaket zu erwarten ist

Die Europäische Kommission wird am kommenden Mittwoch ein Paket mit Energie- und Klimagesetzen vorlegen, das darauf abzielt, die EU-Klimaziele 2030 (minus 55 Prozent Emissionen) und 2050 (netto Null) zu erreichen. EURACTIV gibt einen Überblick über das Paket.
Energie & Umwelt 23-06-2021

Fachleute warnen: Nationale Recovery-Pläne verfehlen EU-Ziele für grüne Investitionen

Während die Europäische Kommission die ersten von den EU-Ländern eingereichten nationalen Konjunkturprogramme abgesegnet hat, wächst die Sorge, dass die EU-Exekutive das Ziel der grünen Investitionen im Rahmen des "Wiederaufbaus" nicht vollständig durchsetzen könnte.
Energie & Umwelt 22-06-2021

Polnische Städte mit schlechtester Luft in der EU

Die südpolnische Stadt Nowy Sącz hat die schlechteste Luftqualität in der gesamten Europäischen Union. Das geht aus einem Ranking der Europäischen Umweltbehörde (EEA) hervor.
Innenpolitik 16-06-2021

Kohleausstieg: Deutschland benutzt EU-Gelder „zum Stopfen der Haushaltslöcher“

Die Bundesregierung wird 40 Milliarden Euro an die Regionen ausschütten, die vom geplanten Kohleausstieg 2038 besonders betroffen sind. Allerdings sollen dafür auch neue EU-Gelder eingesetzt werden - was den tatsächlichen finanziellen Aufwand des Bundes verringert.
Energie & Umwelt 26-05-2021

Klimapolitik bleibt bei EU-Gipfel hoch umstritten

Der EU-Gipfel hat keine Fortschritte bei der Umsetzung des verschärften Klimaziels bis 2030 gebracht. In ihrer gemeinsamen Erklärung verständigten sich die Staats- und Regierungschefs am Dienstag in Brüssel lediglich darauf, "sich zu gegebener Zeit" erneut mit dieser Frage zu befassen. Die EU-Kommission müsse zunächst konkreten Vorschläge dazu unterbreiten.
Energie & Umwelt 04-05-2021

EU-Richtlinie sieht 38-40 Prozent erneuerbare Energie bis 2030 vor

Das entspricht eine Verdopplung des aktuellen Anteils von Solar-, Wind- und anderen erneuerbaren Energien am europäischen Energiemix bis zum Ende des Jahrzehnts.
Außenpolitik 26-04-2021

Von der Leyen wünscht sich afrikanischen Green Deal

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat am Freitag die Schaffung eines afrikanischen "Green Deals" angeregt. Dieser solle ebenso wie sein EU-Pendant das "Herzstück" für die wirtschaftliche Erholung Afrikas nach der Pandemie werden.
Innenpolitik 22-04-2021

NGOs kritisieren Taxonomie und setzen Kooperation in EU-Gremium aus

Mehrere NGOs haben beschlossen, ihre Teilnahme an der Plattform für nachhaltige Finanzen der EU-Kommission auszusetzen. Damit protestieren sie gegen die Kriterien für Bioenergie und Forstwirtschaft in der neuen EU-Taxonomie.
Innenpolitik 22-04-2021

EU-Kommission legt ersten Teil der „Taxonomie“ für grüne Investitionen vor

Die Europäische Kommission hat am Mittwoch einen ersten Schub an "Umsetzungsleitlinien" für die EU-Taxonomie für nachhaltige Finanzen vorgestellt.
Innenpolitik 21-04-2021

Nach harter Nacht: Einigung auf das EU-Klimagesetz

Die Verhandlungsführer der Europäischen Union haben am Mittwochmorgen nach 14-stündigen Gesprächen eine Einigung über das EU-Klimagesetz erzielt.
Landwirtschaft 15-04-2021

Maßnahmen gegen Wetterextreme „nicht mehr an den aktuellen Klimawandel angepasst“

Angesichts des plötzlichen Kälteeinbruchs hat die französische Regierung Notmaßnahmen für Landwirte angekündigt. Es ist aber wahrscheinlich, dass extreme Wetterphänomene künftig häufiger auftreten.
Energie & Umwelt 16-03-2021

Polens Klimapolitik mit „enttäuschendem Mangel an Ambition“

Polens langfristige Energiepolitik bis 2040 (PEP 2040) zeigt einen "enttäuschenden Mangel an Ambition", kritisiert der Think-Tank Ember.
Außenpolitik 10-03-2021

Asiatische Länder empfinden CO2-Grenzsteuer der EU als „protektionistisch“

Die CO2-Grenzsteuer der Europäischen Union, die im Juni vorgestellt werden soll, wird in asiatischen Ländern weithin als protektionistischer und einseitiger Schritt wahrgenommen.
Innenpolitik 09-03-2021

„Dank“ Corona-Regelungen: EU-Gelder für Klimamaßnahmen umgeschichtet

Die EU-Länder haben insgesamt 3,8 Milliarden Euro aus den EU-Strukturfonds umgeschichtet - weg vom Klimaschutz und hin zu mehr "allgemeiner Unterstützung" für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Gesundheitsmaßnahmen. Dies ist ein Ergebnis der pandemiebedingten Regelungslockerungen.

Ärmere Länder sollen Gelder aus CO2-Grenzsteuereinnahmen der EU erhalten

Der künftige Mechanismus für eine CO2-Grenzsteuer müsse auch zur "Bekämpfung der Erderwärmung" in der ganzen Welt eingesetzt werden, forderte der Europaabgeordnete Yannick Jadot vergangene Woche
Energie & Umwelt 18-02-2021

Brüssel verklagt Deutschland: Jahrelange Versäumnisse beim Naturschutz

Die EU-Kommission verklagt Deutschland wegen jahrelanger Versäumnisse bei Ausweisung und Erhalt von Naturschutzgebieten. "Den jüngsten Informationen der Behörden zufolge hat Deutschland eine bedeutende Anzahl von Gebieten immer noch nicht als besondere Schutzgebiete ausgewiesen."
Energie & Umwelt 16-02-2021

Osten der EU will verstärkt auf Wasserstoff setzen

Bestehende Gasnetze sollten künftig für den Transport von Wasserstoff umgenutzt werden und somit helfen, die Nachfrage zu steigern, meinen Politiker aus dem Osten der EU.
Energie & Umwelt 12-02-2021

Kritik am Milliarden-Vertrag mit Braunkohle-Unternehmen

Der öffentlich-rechtliche Vertrag zwischen Deutschland und den Betreibern von Braunkohle-Kraftwerken wurde am Mittwoch (10. Februar) unterschrieben. RWE bekommt 2,6 Milliarden Euro, die LEAG 1,75 Milliarden Euro. Ein grüner EU-Parlamentarier bezeichnet die Vereinbarung als Geschäftsmodell der Braunkohleindustrie.
Soziales 03-02-2021

„Sport kann das Bewusstsein für Umweltschutz schärfen“

Um die UN-Klimaziele zu erreichen, reicht es nicht, wenn einzelne Firmen oder Vereine nachhaltiger wirtschaften. Nötig ist ein Umdenken in der breiten Bevölkerung. Hierbei kann Sport eine wichtige Rolle spielen, ist Claire Poole überzeugt.
Jugend und Bildung 02-02-2021

Sinkevicius: Nach der Pandemie keine Rückkehr zum „Business as usual“

Nach der Pandemie kann es keine Rückkehr zum "Business as usual" geben und kein noch so großer wirtschaftlicher Druck sollte die Gesellschaft dazu zwingen, Kompromisse bei der Gesundheit der Menschen und des Planeten einzugehen, so EU-Kommissar Virginijus Sinkevičius.
Außenpolitik 29-01-2021

Klimawandel erhöht Risiko für bewaffnete Konflikte

Diplomaten und Streitkräfte haben sich nur langsam mit den Sicherheitsfolgen des Klimawandels befasst, so das Fazit einer Untersuchungsmission des französischen Parlaments am Mittwoch (27. Januar).
Außenpolitik 27-01-2021

Außenpolitik? Klimapolitik!

Die EU will beim Klimaschutz ihre weltweite Führung verteidigen. Vom Handel über die Finanzen bis zur Diplomatie – die Außenpolitik ist entscheidend. Ein Kommentar von EURACTIVs Medienpartner IPG.