Handel

Außenpolitik 21-11-2017

Chinesen wollen trotz Brexit in Großbritannien investieren

Chinesische Investoren wollen in den kommenden Jahren weiter in Großbritannien investieren - trotz der Brexit-Unsicherheiten.

ASEAN-EU-Dialog feiert 40jähriges Jubiläum

Am Dienstag jährte sich der ASEAN-EU-Dialog zum 40sten Mal. Aus diesem Anlass nahm Ratspräsident Donald Tusk am Ostasiengipfel teil.

Adair Turner: Grundeinkommen nicht das beste Mittel gegen Ungleichheit

Turner ist Befürworter des Helikoptergeldes. Ein bedingungsloses Grundeinkommen sei nicht die beste Option, um wachsender Ungleichheit entgegenzutreten.

Energie & Umwelt 13-11-2017

NGOs fordern internationale CO2-Steuer auf Ölprodukte aus Übersee

Öl- und Gasfirmen machen in Drittländern Profite, gefährden damit aber auch das Erreichen der EU-Klimaziele. Eine Kohlestoff-Steuer soll dies ausgleichen.

Weiter Unklarheit über TPP-Handelsabkommen

Das Zustandekommen der Transpazifischen Handelspartnerschaft TPP ist weiter ungewiss. Ein Treffen der elf beteiligten Staaten wurde abgesagt.

Außenpolitik 06-11-2017

Frankreich will ein „Klima-Veto“ in CETA

Frankreich hat einen Aktionsplan zu Gesundheits- und Umweltfragen für CETA vorgelegt. Der Umsetzung müssten Kanada und die EU aber zustimmen.

Jubiläum: Das Zoll- und Handelsabkommen GATT wird 70

Am 30. Oktober 1947 unterzeichneten 23 Staaten das Zoll- und Handelsabkommen GATT. 1995 wurde es in die WTO überführt. Heute droht der Abgang in die Bedeutungslosigkeit.

Landwirtschaft 02-11-2017

Studie: Britische Landwirtschaft könnte nach dem Brexit „global führend“ sein

Mit einem stärker marktorientierten Ansatz könnte Großbritanniens Landwirtschaft nach dem EU-Austritt global führend werden, so der Think-Tank Chatham House.

Landwirtschaft 01-11-2017

Britische Bauern hoffen auf „wissenschaftsbasierte“ Politik nach dem Brexit

Meurig Raymond hofft, dass die Landwirtschaftspolitik in Großbritannien nach dem Brexit „wissenschaftsbasierter“ wird, als derzeit in der EU.

EU-Innenpolitik 24-10-2017

Unternehmer warnen: Beim Brexit geht es um die Zukunft Europas

Die EU-27 müssen "Großbritannien vor sich selbst retten" und einen flexiblen Deal anbieten. Andernfalls sei auch die Zukunft der EU gefährdet.

Landwirtschaft 23-10-2017

Kommission will Handelsabkommen mit Mercosur bis Ende des Jahres

Jean-Claude Juncker hat bekräftigt, das Abkommen mit Mercosur solle noch 2017 geschlossen werden. Es sei „das wichtigste Handelsabkommen“ für Europa.

EU Europa Nachrichten Energie
Energie & Umwelt 12-10-2017

EU will in Aufbau von Batterie-Branche für E-Autos investieren

Die EU wünscht sich eine E-Autobranche, die eng mit ihren Zulieferern zusammenarbeitet, möglichst auf europäischem Gebiet. Der EU-Energiekommissar Sefcovic teilte nach dem "Batterie-Gipfel" mit, die EU werde investieren.

Außenpolitik 10-10-2017

Handelsabkommen mit Mexiko und Mercosur in Gefahr

Sollte die EU die geplanten Handelsabkommen mit Mexiko und den Mercosur-Staaten bis Ende des Jahres nicht abschließen, könnten neue Hindernisse entstehen, befürchtet die EU-Kommission.

Handelsabkommen mit Indien angestrebt

Beim 14. EU-Indien-Gipfel ging es letzte Woche neben der Sicherheitspolitik vor allem um handelspolitische Fragen.

Brexit: Keine Handelsgespräche in Sicht

Kommissionspräsident Juncker bemängelt mangelnde Fortschritte in den Brexit-Gesprächen.

EU Europa Nachrichten Vestager

Vestager: „Wir werden Googles Lösungsvorschläge aktiv überprüfen“

Die EU-Wettbewerbskommissarin lässt wissen, die Kommission werde die Googles geplante Auslagerung des Produktanzeigen-Geschäfts „aktiv überprüfen.“

Landwirtschaft 19-09-2017

EU-Bauern warnen vor „verheerenden Auswirkungen“ von Freihandelsabkommen

Mehr Importe aus dem Mercosur-Block könnten „verheerende Auswirkungen“ auf Arbeitsplätze, Preise und auf EU-Lebensmittelstandards haben, warnen Landwirte.

EU Europa Nachrichten Handel

Freihandelsabkommen – Reizwort vor der Bundestagswahl

EU-Kommissionspräsident Juncker will schnell weitere Freihandelsabkommen. Doch deutsche Parteien pflegen derzeit eher Ja-aber-Wahlkampfpositionen zum Welthandel. Das aber sei entwicklungspolitisch widersprüchlich, warnen Experten.

NGO-Analyse: Jefta stärkt Wirtschaftslobbyisten

Einer NGO-Analyse zufolge könnte das EU-Japan-Handelsabkommen den Einfluss von Lobbyisten auf die Politik stärken – durch so genannte regulatorische Kooperation.

EU-Parlament bleibt hart: Kein Marktwirtschaftsstatus für China

Die Parlamentarier kritisieren die vorgeschlagenen Anti-Dumping-Maßnahmen der Kommission und wollen keinen „de-facto“ Marktwirtschaftsstatus für China.

Deutschland macht Druck: EU soll China Firmenübernahmen erschweren

Deutschland will strengere europäische Regeln gegen ungewollte chinesische Übernahmen von Unternehmen.

Handelsabkommen bald reine EU-Angelegenheit?

Die EU-Kommission will Handels- und Investitionsabkommen künftig offenbar getrennt verhandeln – und reagiert damit auf die schwierige Auseinandersetzung mit Wallonien während der CETA-Verhandlungen.

EU: Mehrere Handelsabkommen in der Pipeline

TTIP liegt auf Eis, CETA kommt im September, die Jefta-Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss. Damit ist die handelspolitische Agenda der EU noch lang nicht abgearbeitet.

Erste Runde der Nafta-Neuverhandlungen

Die USA, Kanada und Mexiko haben die erste Runde der Neuverhandlungen des Nafta-Abkommen beendet.