Handel

Malmström: „Ja“ zum Mercosur-Deal, aber nicht um jeden Preis

Laut EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström könnte das Handelsabkommen mit den Mercosur-Ländern möglicherweise noch vor Ende der aktuellen Kommissions-Amtszeit im Oktober abgeschlossen werden.

Möglicher Tanker-Angriff zeigt die Unsicherheit auf den Ölmärkten

Der Rohölpreis ist am vergangenen Donnerstag (13. Juni) nach unbestätigten Berichten über einen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman plötzlich gestiegen.

„Es fehlen eine Million Barrel täglich“

Nach den Angriffen auf zwei Öltanker hält Rohstoffexperte Eugen Weinberg den Ölpreis für zu niedrig und die Risiken durch einen Konflikt am Persischen Golf für unterschätzt. EURACTIVs Medienpartner WirtschaftsWoche berichtet.

China zieht WTO-Klage gegen EU und USA zurück

China gibt im Streit über die Anerkennung als Marktwirtschaft bei der Welthandelsorganisation WTO auf.
Außenpolitik 17-06-2019

US-Botschafter: EU soll Huawei vergessen

Amerika könne keine engen Sicherheitsbeziehungen zu Europa haben, solange die EU sich nicht von Huawei ab- und sich stattdessen der "westlichen Telekommunikationsindustrie" zuwendet, so Botschafter Sondland im Exklusivinterview mit EURACTIV.

Trump: Zu viele Touristen in Europa? Der Euro ist schuld.

US-Präsident Donald Trump hat erneut die lockere Geldpolitik der EZB kritisiert. Gleichzeitig griff er die US-Notenbank an, da sie ihrerseits an "lächerlich" hohen Zinssätzen festhalte.

CETA Erklärt

Es wurde als "das ehrgeizigste" und fortschrittlichste Handelsabkommen bezeichnet, das jemals von der EU unterzeichnet wurde, aber was bewirkt CETA tatsächlich?

Trump plant Strafzölle auf französische Weine

US-Präsident Donald Trump weitet die Liste der mit Strafzöllen belegten Produkte aus Europa aus. Nun sollen auch Weine aus Frankreich im Import teurer werden.
Schiffscontainer

Weltbank bestätigt: Globales Wachstum wird immer schwächer

Nach dem IWF und der OECD hat nun auch die Weltbank ihre Wachstumsprognosen für 2019 gesenkt.

Trump verspricht UK ein „phänomenales“ Handelsabkommen

Donald Trump hat dem Vereinigten Königreich am Dienstag die Aussicht auf ein "phänomenales" Handelsabkommen angeboten. Daran gibt es aber viel Zweifel und Kritik.

Briten füllen Lager und Regale mit deutschen Produkten

Alkohol und Kaffee, Autoteile und Arzneimittel: Im Angesicht des drohenden Brexits kaufen britische Konsumenten und Unternehmen auf Halde. Das treibt die Wirtschaft auf der Insel – und die deutschen Exporte. EURACTIVs Medienpartner WirtschaftsWoche berichtet.
Europawahlen 23-05-2019

#EU2019 – Was sagen die Parteien zum Thema Wirtschaft?

Eine neue Industriepolitik, mehr Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen und eine verbesserte Steuerpolitik: EURACTIV wirft einen Blick auf die Wirtschafts- und Finanzprogramme der EU-Parteien.

Bilaterale Beziehungen: China als Versuchskaninchen

Mit einem neuen EU-Mechanismus sollen die Fortschritte Chinas bei der Umsetzung der vereinbarten Verpflichtungen überwacht werden. Das Systeme könnte auch auf andere Vereinbarungen ausgeweitet werden.

Europa verweigert Trump Gefolgschaft bei Huawei-Verbot

Die Europäer wollen den neuen US-Sanktionen gegen den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei nicht folgen. Sowohl Kanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron als auch der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte.
Binnenmarkt 15-05-2019

‚Wir sollten unser größtes Kapital nutzen: den Binnenmarkt‘

Der europäische markt muss sich gegen aggressive Konkurrenz aus dem Ausland bewähren. Ein Gastbeitrag über die nötige Modernisierung des europäischen Marktrechts.
Energie & Umwelt 13-05-2019

Frankreichs Parteien für „grünen Protektionismus“

Eine Ökosteuer an den EU-Außengrenzen wird von den meisten französischen Parteien befürwortet. Ein neuer, "grüner" Protektionismus wird - mehr oder weniger enthusiastisch - beworben.
Außenpolitik 13-05-2019

Georgische Botschafterin: Die Östliche Partnerschaft ist nicht gegen Russland gerichtet

Im Interview spricht die georgische Botschafterin in Brüssel über die Lehren aus zehn Jahren Östlicher Partnerschaft mit der EU sowie über die Beziehungen zu Drittstaaten - allen voran natürlich Russland.

Deutsche Exporte legen unerwartet zu – auch Importe steigen

Die deutschen Exporte sind im März überraschend gestiegen. Sie wuchsen um 1,5 Prozent zum Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag, 10. Mai, mitteilte.

Warum Donald Trump so siegessicher ist

Beflügelt von guten Wirtschaftsdaten gefährdet der US-Präsident die Handelsgespräche mit China. Das verheißt nichts Gutes für Europa. EURACTIVs Medienpartner Der Tagesspiegel berichtet.

Botschafter warnt: Kein US-Deal ohne Landwirtschaft

Die USA werden kein Handelsabkommen mit der EU abschließen, wenn die Landwirtschaft nicht einbezogen wird, warnte der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland.
Außenpolitik 09-05-2019

EXCLUSIV: Deutschland blockiert EU-Pläne gegen Spyware-Handel mit Diktatoren

Die Vorschläge der EU zu Exportbeschränkungen für Spyware werden von Deutschland inoffiziell blockiert, vor allem aus wirtschaftlichen Gründen, so eine EU-Quelle.

Neue Seidenstraße: China will „Europas Ängste zerstreuen“

Die Zusammenarbeit zwischen Europa und China müsse trotz der Bedenken einiger EU-Mitgliedstaaten verstärkt werden, forderte Chinas EU-Botschafter.

EU-Wahlen: Die Industriepolitik im Rampenlicht

Die Industriepolitik wird eines der wichtigsten Aktionsfelder nach den EU-Wahlen sein. Europa bereitet sich auf weitreichende Neuerungen vor.

EU-Freihandelsabkommen mit Brasilien: 600 Wissenschaftler drängen auf Nachhaltigkeit

Die Verhandlungen über einen Freihandelsdeal mit den Mercosur-Staaten sollen dazu genutzt werden, um auf die Einhaltung von Umwelt- und Menschenrechtsstandards zu drängen. Das fordern 600 Wissenschaftler und 300 indigene Gruppen in einem offenen Brief.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.