Gesundheit und Verbraucherschutz-Archiv

  • Pathologe: Cholesterin ist ein viel größeres Problem als ursprünglich angenommen

    SpecialReport 26-03-2015

    Einige Krankheiten im Zusammenhang mit Cholesterin sind verbreiteter als ursprünglich angenommen. Politiker müssen mehr Geld für Forschung und Früherkennung bereitstellen, sagt der Pathologe Robert Cramb im Interview mit EURACTIV.

  • Foodwatch-Chef Bode: „Die Europäer schlucken TTIP nicht mehr“

    Außenpolitik 09-03-2015

    Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP ist eine große Lüge, meint foodwatch-Geschäftsführer Thilo Bode. Im EURACTIV-Interview spricht er über sein neustes Buch zu TTIP – über die Falschinformationen der Befürworter, über ausgehöhlte Verbraucherschutzstandards und den absehbaren Untergang des Abkommens.

  • Verkehrssicherheit: Das Gehirn ist das Problem

    28-05-2014

    Warum werden Verkehrsregeln immer weniger beachtet? Wie wirksam sind Strafmaßnahmen? Wie können Verkehrspsychologen helfen? Ein Interview mit Thomas Wagner, Verkehrspsychologe und Leiter der Begutachtungsstelle für Fahreignung (BfF), Dekra e.V. Dresden.

  • US-Freihandelsabkommen (TTIP): Verbraucherschutz auf dem Opferaltar

    10-12-2013

    Interview mit Martin Häusling (Grüne)Nächsten Montag beginnt in Washington die dritte Verhandlungsrunde zwischen EU und USA über das geplante Freihandelsabkommen (TTIP). In den völlig instransparenten Verhandlungen sei die EU dabei, den strengen europäischen Verbraucherschutz den Interessen der Wirtschaft zu opfern, warnt der agrarpolitische Sprecher der Grünen im EU-Parlament, Martin Häusling, im Interview mit EURACTIV.de.

  • KfW-Chef Schröder über Europas Investitionsstau und Kreditbedarf

    Binnenmarkt 26-11-2013

    Investitionen für Wachstum und Stabilität in Europa (II)Wie können Zukunftsinvestitionen Wachstum und Stabilität in Europa bringen? Ein Diskurs der Europäischen Investitionsbank (EIB), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), der Euro-Gruppe und des voestalpine-Konzerns – auf einer Konferenz in der österreichischen Botschaft zu Berlin sowie auf EURACTIV.de. Heute: Drei Fragen an Ulrich Schröder, den Vorstandsvorsitzenden der KfW Bankengruppe.

  • Kreditkarten: „Neue EU-Regeln könnten diskriminieren“

    Finanzen & Wirtschaft 19-06-2013

    Interview mit MasterCard-Chef Javier PerezIn Kürze wird die EU-Kommission neue Regeln für Zahlungsdienste vorschlagen. Darin sollen auch die Abwicklungsgebühren für Kartentransaktionen reguliert werden. Im Interview mit EURACTIV erklärt Javier Perez, Präsident von MasterCard Europe, wieso er unfaire Nachteile gegenüber Wettbewerbern befürchtet.

  • Vranitzky: Regierende identifizieren sich kaum noch mit der Europaidee

    Österreich 23-05-2013

    EURACTIV.de-Interview mit Österreichs Bundeskanzler a.D.Österreichs früherer Bundeskanzler Franz Vranitzky (SPÖ) ärgert sich über den Mangel an aktiver Europapolitik in fast allen EU-Ländern. Die Regierenden identifizierten sich zuwenig mit der Europaidee. Es sei ihre Aufgabe, die Bevölkerung mitzunehmen – "und zwar sofort. Morgen!". Im Interview mit EURACTIV.de fordert er viel mehr Koordination unter den Mitgliedsstaaten und stellt die massiven Budgetkürzungen in Frage.

  • „Staatliche Bevormundung durch die Hintertür“

    14-05-2013

    Interview mit Dieter Schweer (BDI)Staatliche Fürsorge zwischen Überregulierung und Kundennutzen: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) fragen nach Freiheit und Verantwortung der Verbraucher, Werbeverboten und Grenzen für die Hersteller. Dieter Schweer reklamiert im EURACTIV.de-Gespräch das Recht auf Unvernunft.

  • Mitfahrgelegenheiten als „soziales Netzwerk“

    Stadt der Zukunft 19-04-2013

    Interview mit Christian Schiller (BlaBlaCar)Autofahren als "soziales Netzwerk": Seit April ist das europaweite Mitfahrportal "BlaBlaCar" auch in Deutschland aktiv. Der hiesige Marktführer hatte kurz zuvor begonnen, Gebühren zu erheben. EURACTIV.de sprach mit Christian Schiller über das Konzept der Plattform und die Entwicklung des sozialen und umweltverträglichen Autofahrens in Europa.

  • EU-Regionalpolitik soll strategische Investitionspolitik werden

    Regionalpolitik 27-03-2013

    Interview mit Johannes HahnDas Handling der Zypernkrise, insbesondere der Vorschlag, auch auf Guthaben kleiner Sparer zuzugreifen, hat zu einer heftigen und weit verbreiteten Kritik an "der EU" schlechthin geführt. EU-Regionalkommissar Johannes Hahn wehrt sich gegen die Kritik an der EU-Kommission. Im EURACTIV.de-Interview macht er auch deutlich, dass gerade der Regionalpolitik bei der Förderung von Investitionsvorhaben in den Problem-Ländern eine große Aufgabe zukommt.

  • SEPA: „Politik und Banken sind in der Pflicht“

    Binnenmarkt 01-07-2011

    Interview mit Werner Strecker (Deutsche Bahn)Auf EU-Ebene werden derzeit die Feinheiten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) verhandelt. Aus der deutschen Politik und Wirtschaft gibt es dazu heftige Kritik. Werner Strecker, Verantwortlicher für Zahlungssysteme bei der Deutsche Bahn, erläutert die Knackpunkte bei der SEPA-Umstellung.

  • Reding: „Firmen nehmen Datenschutz nicht ernst genug“

    Justiz und Inneres 10-05-2011

     Die jüngsten Fälle von Datenmissbrauch bei Sony und Apple zeigen, dass Unternehmen den Schutz persönlicher Daten nicht ernst genug nehmen, sagte EU-Justizkommissarin Viviane Reding. In einem umfassenden Interview mit EURACTIV spricht sie auch über EU-Kommunikation, Medienförderung, Roma-Diskriminierung und Geschlechterquoten.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.