Finanzen & Wirtschaft

03-12-2021

Spanien verzeichnet den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit seit 2008

Die Zahl der offiziell registrierten Arbeitslosen in Spanien ist im November um 74.381 gesunken, der stärkste monatliche Rückgang seit 2008.
03-12-2021

FDP schließt zusätzliche Schulden für Investitionen aus

Die Ampelparteien wollen die kommenden Jahre zu einem Jahrzehnt der Zukunftsinvestitionen machen. Woher die finanziellen Mittel für die Investitionen unter einem FDP-Finanzministerium kommen sollen, ist bislang aber fraglich. 
Eurozone 03-12-2021

Deutschland erteilt Lockerung der EU-Fiskalregeln eine Absage

Unter dem FDP-geführten Finanzministerium wird Deutschland eine harte Linie in der EU-Fiskalpolitik fahren und den Rufen der südlichen EU-Mitgliedsstaaten nach einer Lockerung der Fiskalregeln eine Absage erteilen. Dennoch zeigt sich die FDP auch offen für Kompromisse. 
02-12-2021

Österreichs Umweltministerin Gewessler verhindert 2-Milliarden-Euro-Autobahnprojekt

Ein Autobahnprojekt in der Nähe von Wien hat den "Klima-Check" des Klima-, Umwelt- und Verkehrsministeriums nicht bestanden, teilte die Chefin des Ministeriums, Leonore Gewessler, mit.
02-12-2021

Schnellere Bahnverbindung zwischen China und Finnland

Durch eine verbesserte Bahnverbindung soll die Fracht zwischen China und Finnland in sechs oder sieben statt wie bisher in zehn Tagen zugestellt werden, so die Pläne der United Transport and Logistics Company-Eurasian Rail Alliance.
01-12-2021

Arbeitnehmerrechte: Ringen in Brüssel nimmt im Vorfeld der französischen EU-Präsidentschaft zu

Der Kampf für Arbeitnehmerrechte in Brüssel spitzt sich zu: Das EU-Parlament ist bereit, Verhandlungen über eine Mindestlohnrichtlinie aufzunehmen und über einen neuen Bericht abzustimmen, der Druck auf die Europäische Kommission ausüben soll.
01-12-2021

EU Rechnungshof-Chef Lehne droht mit Klage nach Betrugsvorwurf

Als Reaktion auf eine Untersuchung einer französischen Zeitung verteidigte Klaus-Heiner Lehne vom Europäischen Rechnungshof sich und seine Kollegen vor dem Haushaltskontrollausschuss des Europäischen Parlaments gegen die Vorwürfe.
01-12-2021

Polnische Regierung führt „Anti-Inflations-Schild“ ein

Polen wird bald von Steuersenkungen und einer Senkung der Kraftstoffpreise im Rahmen des so genannten "Anti-Inflations-Schildes" profitieren, kündigte die Regierung am Dienstag an.
01-12-2021

Omikron-Angst drückt auf die Stimmung an den Börsen

Die Angst vor möglicherweise weitreichenden Folgen der neuen Corona-Variante Omikron drückt auf die Stimmung an den Börsen. Der Deutsche Aktienindex (Dax) schloss am Dienstagabend (30. November) 1,18 Prozent im Minus.
01-12-2021

Scholz warnt vor Verstetigung der Inflationsrate

Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat vor einer Verstetigung der hohen Inflationsrate gewarnt.
30-11-2021

Inflation springt im November auf höchsten Wert seit 29 Jahren

Angetrieben von höheren Energiekosten hat sich der Anstieg der Verbraucherpreise weiter beschleunigt: Im November übersprang die Inflationsrate die Fünf-Prozent-Marke und erreichte damit den höchsten Stand seit fast drei Jahrzehnten.
24-11-2021

EZB warnt: EU-Banken weitgehend unvorbereitet auf Klimarisiken

Einem neuen Bericht zufolge ist keine der 112 europäischen Banken auch nur annähernd in der Lage, die Leitlinien der Europäischen Zentralbank für das Klima- und Umweltrisikomanagement vollständig zu erfüllen.
22-11-2021

Nordirland-Protokoll: EU und Großbritannien wollen wieder Bewegung reinbringen

Beamte der EU und des Vereinigten Königreichs betonten am Freitag die Notwendigkeit, die Gespräche über das Nordirland-Protokoll neue Impulse zu geben, nachdem eine Woche lang die Gefahr eines Handelskriegs zu schwinden schien.
19-11-2021

Zwischen Flexibilität und Prekarität: Brüssels nächster Schritt in der Gig Economy

Die EU-Kommission soll am 8. Dezember ihren Vorschlag zur Plattformarbeit vorlegen und muss darin sowohl angemessene Arbeitsbedingungen sicherstellen als auch die Flexibilität eines boomenden Sektors erhalten.
19-11-2021

Dänische und schwedische Sozialdemokraten kämpfen gegen Mindestlohnrichtlinie

Die Mindestlohnrichtlinie ist ein wichtiges politisches Ziel der europäischen Sozialdemokraten, aber linke Parteien und Gewerkschaften in Dänemark und Schweden sehen darin eine Gefahr für ihr Arbeitsmarktmodell.

EZB-Direktoriumsmitglied: Die Politik der Bank kann zu Ungleichheit führen

Isabel Schnabel argumentierte, dass die EZB-Geldpolitik zwar zu einem Rückgang der Ungleichheit bei den Arbeitseinkommen geführt hat, ihre Programme zum Ankauf von Vermögenswerten jedoch zu einer Vermögensungleichheit führen würden.
15-11-2021

Vierte Corona-Welle: Deutschland erwägt Verlängerung der Unternehmensförderung bis März

Während Deutschland gegen die vierte Corona-Welle kämpft, sind die Aussichten für die Urlaubssaison düster, was die Regierung dazu zwingt, eine Verlängerung der Unterstützung für angeschlagene Unternehmen bis März 2022 zu erwägen.
12-11-2021

EU-Gesetzgeber:innen stimmen für eine Stärkung der Tarifverhandlungen

Die Mitglieder:innen des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten des Europäischen Parlaments haben über einen EU-Gesetzesentwurf abgestimmt, der einen angemessenen Mindestlohnschutz in der EU gewährleisten soll.
Eurozone 12-11-2021

Spanien und Kommission einigen sich auf Finanzierungsinstrument für Konjunkturprogramm

Die spanische Linksregierung hat mit der Kommission eine Vereinbarung unterzeichnet, in der alle operativen Instrumente des nationalen Konjunkturprogramms des Landes aufgeführt sind.
12-11-2021

Italienische Gemeinden sollen 50 Milliarden Euro aus dem Konjunkturprogramm erhalten

"Die Gemeinden und Großstädte werden fast 50 Milliarden Euro verwalten, um das nationale Konjunkturprogramm umzusetzen", sagte Ministerpräsident Mario Draghi am Donnerstag (11. November).
12-11-2021

EU-Kommission sieht europäische Wirtschaft zurück auf Wachstumskurs

Die Wirtschaft in der Europäischen Union und der Eurozone erholt sich schneller als erwartet von ihrem Einbruch in der Corona-Krise.
Eurozone 10-11-2021

Basel III: Mitgliedsstaaten sehen nationale Finanzstabilität gefährdet

Mitgliedstaaten mit einer bedeutenden Präsenz von Auslandsbanken befürchten, dass der Kommissionsvorschlag zur Umsetzung von Basel III ihre nationale Finanzstabilität der Integration des EU-Bankensektors opfert.
08-11-2021

Lebenslanges Lernen: Große Diskrepanzen in den Mitgliedstaaten

Die Europäische Union will das lebenslange Lernen der Arbeitskräfte auf dem Kontinent fördern. Der Anteil der Erwachsenen, die Lernangebote wahrnehmen, ist jedoch in Europa sehr unterschiedlich.
05-11-2021

EZB-Chefin Lagarde plädiert für mehr Frauen in der Wirtschaft

Laut einer Studie sind nur 25% der Führungspositionen in den Wirtschaftswissenschaften an Universitäten und Wirtschaftshochschulen mit Frauen besetzt. Christine Lagarde, EZB-Chefin, setzt sich für mehr Frauen in der Wirtschaft ein und sagt: "Vielfalt ist der Schlüssel zur Schaffung von Wissen".