Außenpolitik

Entwicklungspolitik 19-12-2016

EU-Staaten halten Entwicklungszusagen nicht ein

PDF-Download  

Die Europäischen Länder sind noch immer weit davon entfernt, die Ziele ihrer öffentlichen Entwicklungszusammenarbeit (ODA) zu erreichen.

Entwicklungspolitik 30-06-2016

Transparenz der Entwicklungszusammenarbeit – Anspruch und Realität

Bsiher wurden frei zugängliche Daten und die Effektivitätsmessung der internationalen Entwicklungshilfezusammenarbeit (ODA) zu wenig beachtet. Seit der Milleniumserklärung von 2000 beschäftigten sich mehrere hochrangige Foren mit der Wirksamkeit von Entwicklungsgeldern. 2008 wurde in Ghana die “International Aid Transparency Initiative” (IATI) gestartet. Diese globale Initiative sammelt ODA-Daten unterschiedlicher Geldgeber und soll für mehr Transparenz bei den Ausgaben der Entwicklungszusammenarbeit sorgen.

15-04-2016

Steigende Ausgaben der Entwicklungshilfe durch EU-Flüchtlingspolitik

Auch 2015 ist die EU immer noch der weltweit größte Geber von Entwicklungsgeldern. Zur Bewältigung der Migration als Auswirkung der Flüchtlingskrise nutzen die europäischen Länder immer häufiger ihre Entwicklungshilfe-Budgets.

Promoted content
Entwicklungspolitik 26-01-2016

Internet in Entwicklungsländern: Die digitale Revolution stockt

Die digitale Revolution birgt enorme Chancen im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit auf der Welt. Doch die Realität sieht anders aus: Vor allem reiche westliche Länder profitierten davon, online zu sein.

Promoted content
Entwicklungspolitik 16-12-2015

INFOGRAFIK: Die COP21-Beschlüsse auf einen Blick

Auf der UN-Klimakonferenz in Paris einigten sich die Länder darauf, die durchschnittliche Erderwärmung auf weit unter zwei Grad gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen. Wie wollen sie dieses Ziel erreichen?

Promoted content
Entwicklungspolitik 25-11-2015

Demografie: Ein Motor für die Entwicklung

Der explosionsartige Zuwachs der Weltbevölkerung war einst eine Entwicklung, die Experten mit Sorge betrachteten – heute begreifen viele die Demografie als Chance. Die globale Armut könnte bis 2013 von derzeit 11,4 Prozent auf 4,4 Prozent sinken, aber nur, wenn die Potentiale des demografischen Wandels richtig genutzt werden.

Promoted content
Entwicklungspolitik 23-10-2015

INFOGRAFIK: Unterschiedlich hohe Investitionen zum Erreichen der Entwicklungsziele nötig

Die Investitionen zum Erreichen der 17-Entwicklungsziele, die von den Vereinten Nationen im September verabschiedet wurden, sind unterschiedlich hoch.

Promoted content
Entwicklungspolitik 28-09-2015

INFOGRAFIK: EU ist Weltmeister in der Entwicklungshilfe-Finanzierung

Die Institutionen der Europäischen Union und die 28 Mitgliedsstaaten zusammen sind globale Spitze bei der Finanzierung von Entwicklungsprojekten. 2013 betrug die so genannte Öffentliche Entwicklungszusammenarbeit (ODA) 87,5 Milliarden US-Dollar. Das macht 55 Prozent der globalen Summe von 135 Milliarden US-Dollar. Wieviel zahlen die einzelnen Länder? Unsere Infografik gibt einen Überblick.

Promoted content
Entwicklungspolitik 28-08-2015

INFOGRAFIK: Die Finanzierung von Klimaschutz und Entwicklung

Die externe Entwicklungsfinanzierung spielt eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung der Entwicklungsländer beim Übergang zu einem kohlenstoffarmen, klimaresistenten und nachhaltigen Entwicklungspfad.

Promoted content
Entwicklungspolitik 23-07-2015

Kampf gegen Kapitalflucht: Afrikas Hoffnung

Auf der UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba hat sich die Weltgemeinschaft grundsätzlich zur stärkeren Endämmung illegaler Finanzströme bekannt. Besonders für Afrika ist der Kampf gegen Kapitalflucht von enormer Bedeutung – gehen dem Kontinent doch jährlich Milliardenbeträge verloren. Die EURACTIV-Infografik gibt einen Überblick.

Promoted content
Entwicklungspolitik 23-06-2015

Neue Entwicklungsziele: Die SDGs im Überblick

Die Weltgemeinschaft beschließt im September die Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs) – sie werden die politische Ausrichtung der UN-Mitgliedsstaaten für die kommenden 15 Jahren prägen. Die SDGs ersetzen die Ende des Jahres auslaufenden Millenniumsentwicklungsziele (MDGs). Das Außergewöhnliche an den neuen Zielen: Sie nehmen auch die reichen Industrieländer in die Pflicht.