Erweiterung-Archiv

  • Auswirkungen der Erweiterung auf die EU-Institutionen

    23-07-2003

    Die Erweiterung der EU von 15 auf 25
    Mitgliedsstaaten am 1. Mai 2004 hat bedeutende Konsequenzen
    für den Entscheidungsprozess und die institutionelle
    Architektur der Union. Die ersten Auswirkungen der Erweiterung
    haben sich bereits gezeigt, als die EU-Institutionen im Mai
    2003 Beobachter aus den zehn zukünftigen Mitgliedsstaaten
    aufnahmen. Die zehn neuen Mitglieder haben nun das Recht, bis
    zum Beitritt an den Rats- und Parlamentstagungen
    teilzunehmen.

  • Gemeinsame Agarpolitik und ländliche Entwicklung

    Landwirtschaft 22-07-2003

    Die Erweiterung liefert ein weiteres Argument
    für stärkere Unterstützung der ländlichen
    Entwicklung in der EU.

  • Erweiterung: Der Beitrittsvertrag

    10-07-2003

    Der Beitrittsvertrag ist ein internationales
    Abkommen zwischen den gegenwärtigen und den neuen
    Mitgliedsländern der Europäischen Union. Entsprechend
    den Bestimmungen des Vertrags über die Europäische
    Union definiert der Beitrittsvertrag die Beitrittsbedingungen
    für die neuen Mitgliedsstaaten und die sich daraus
    ergebenden Angleichungen und Änderungen der Verträge,
    auf denen die EU gründet.