Erweiterung

Außenpolitik 29-01-2018

Edi Rama: Albanien erwartet 2018 Aufnahme der EU-Beitrittsverhandlungen

Albanien hat einen Großteil seiner Hausaufgaben gemacht und erwartet dieses Jahr eine „eindeutige Empfehlung“ für die Aufnahme von EU-Beitrittsgesprächen.
Außenpolitik 13-11-2017

„Hybrider Krieg wird nicht nur in der Ukraine geführt, sondern in ganz Europa“

Der ukrainische EU-Botschafter Mykola Tochytskyi spricht über die EU-Agenda seines Landes, die Beziehungen zu Russland sowie ein neues Sprachengesetz.
Außenpolitik 03-11-2017

Reformen: Die Ukraine ist auf einem guten Weg, hat aber noch viel zu tun

Die Ukraine sei auf gutem Weg, eine funktionierende Marktwirtschaft und liberale Demokratie zu werden. Wichtig seien nun Auslandsinvestitionen, sagt Ivan Mikloš.
Außenpolitik 06-09-2017

Ukrainische Reformpläne: Weg von Russland, hin zur EU

Die ukrainische Vize-Ministerpräsidentin Iwanna Klympusch-Zynzadse spricht im Interview über das Assoziierungsabkommen mit der EU.
Manfred Weber_EVP_CSU
Außenpolitik 24-07-2017

EVP-Fraktionschef Weber: „Ein Beitritt der Türkei macht keinen Sinn“

Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber, fordert ein hartes Vorgehen gegen die Regierung in Ankara - nicht nur in Berlin, sondern auch auf EU-Ebene.
Außenpolitik 06-07-2017

Parlaments-Berichterstatterin im Interview: Die EU, die Türkei und der Schwarze Peter

Die Türkei hat das Interesse an einem EU-Beitritt verloren. Dennoch glaubt die EU, die Beitrittsgespräche als Druckmittel verwenden zu können, so Kati Piri.
09-12-2013

Wie Montenegro an seinem EU-Beitritt arbeitet

EURACTIV.de-Interview mit Aleksandar Pejovi?Das 29. EU-Mitglied wird Montenegro sein. Seine Erfahrungen aus den bisherigen Beitrittsverhandlungen will das Land an die Serben, Mazedonier, Bosnier und Albaner weitergeben – mit dem Ziel, der ganzen Region gleiche Fortschritte zu ermöglichen. EURACTIV.de sprach in Berlin mit Montenegros Chefunterhändler Aleksandar Pejovi?.
Binnenmarkt 08-07-2013

Kroatien will nicht Oberlehrer des Balkans sein

EURACTIV.de-Interview mit Botschafter Miro Kova? (II)Es sei im Interesse Kroatiens, wenn sich die Nachbarländer auf dem Balkan Richtung EU bewegen, sagte Botschafter Miro Kovac. Das gelte auch für Serbien und Kosovo. Aber den Weg müssen diese Länder selbst gehen. Der erste Teil des Gesprächs erschien gestern auf EURACTIV.de.
Binnenmarkt 08-07-2013

Kroatien muss erst auf „EU-Modus“ umschalten

EURACTIV.de-Interview mit Botschafter Miro Kova? (I)Seit 1. Juli sind die Kroaten in der EU. Warum es scheint, als sei nicht Kroatien in die EU, sondern die EU nach Kroatien gekommen, und was der 4,5-Millionen-Staat im Inland, in Brüssel und mit den Balkan-Nachbarn vorhat, schildert Kroatiens Botschafter in Berlin, Miro Kova?, im Interview mit EURACTIV.de. Der zweite Teil des Gespräches erscheint morgen.
02-07-2013

Island: EU-Beitritt ist nicht in unserem Interesse

5 Fragen an Islands Außenminister SveinssonDie neue isländische Regierung hat die Beitrittsverhandlungen mit der EU einseitig gestoppt. Außenminister Gunnar Bragi Sveinsson erklärt im Interview mit EURACTIV.de, warum ein EU-Beitritt derzeit nicht im nationalen Interesse des Landes ist und was er vom Euro hält.
14-06-2013

„Europa sollte zu seinen Versprechen stehen“

Interview mit Suzana GrubjesicEs zeichnet sich ab, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Europäischen Gipfel am 28. Juni kein konkretes Datum zur Aufnahme der Beitrittsgespräche mit Serbien festlegen will. "Niemand würde sich über solch eine Entscheidung freuen", sagt Suzana Grubjesic, stellvertretende serbische Ministerpräsidentin für europäische Integration, im Interview mit EURACTIV.de.
Österreich 29-04-2013

Warum sich Österreich für den EU-Beitritt Serbiens stark macht

Interview mit Michael SpindeleggerDer Balkan gehört in den EU-Integrationsprozess einbezogen, sagt der österreichische Vizekanzler und Außenminister Michael Spindelegger im Interview mit EURACTIV.de. Für die Österreicher sei das Friedensprojekt EU ohne Balkan nicht abgeschlossen.