Digitale Agenda

Globaler Handel per Mausklick: Die granulare Revolution der Plattformökonomie

Freelancer und Plattformen statt Angestellte und Firmen - dieser neue Trend der Plattformökonomie birgt viele Chancen, doch mehr Verantwortung, meint Franz von Weizsäcker.

08-01-2018

Meltdown und Spectre: Wie Deutschland mit IT-Schwachstellen umgehen sollte

Anstatt die gängige Praxis von Sicherheitsbehörden, Sicherheitslücken für Spionagezwecke auszunutzen, sollten sie eher für ihre Schließung zu sorgen, meint Matthias Schulze.

Promoted content
13-11-2017

Ohne modernes Kommunikationsnetz keine Digitalisierung

Die neue 5G Technologie wird dafür sorgen, dass die Digitalisierung und das Internet der Dinge alle Bereiche unseres Alltags durchdringen werden.

EU Europa Nachrichten Trump Krim
10-02-2017

America First – No Privacy for Europeans?

Kaum im Amt, hat Donald Trump sich zum Datenschutz geäußert und damit für Aufruhr gesorgt. Sind personenbezogene Daten von EU-Bürgern in den USA noch sicher? Und dürfen sie weiter übermittelt werden? Fragen, die vor allem für international agierende Unternehmen von Bedeutung sind.

Innovation 25-01-2017

Smart Cities: Wie saubere Energie für alle Europäer möglich wird

Die EU-Kommission schlägt ein verbindliches Ziel zur Energieeinsparung von 30 Prozent bis zum Jahr 2030 vor. Dieses Bestreben sei zu hoch gesteckt, meint Herbert Reul. Statt ständig neue Ziele zu setzen, müsse Europa die bisherigen Pläne erfolgreich umsetzen.

Totgesagte leben länger: EuGH bekräftigt die Störerhaftung

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat gestern entschieden, dass Anbieter öffentlich zugänglicher WLAN-Netze für Urheberrechtsverstöße ihrer Nutzer haftbar sind.

16-12-2013

Titten, Thesen, Temperamente

Standpunkt von Andreas GeigerTausende Porno-Gucker erhalten peinlich Post vom Abmahn-Anwalt. Ein starkes Stück, sicherlich, doch nicht der eigentliche Punkt: Empörend ist vielmehr, dass den Deutschen ihre kritische Geisteshaltung bezüglich Datenschutz abhanden gekommen ist.

11-06-2013

Das Geschäft mit dem Internet: Ein mühsames Puzzle

Standpunkt von Sandra HoferichterMangels eines angemessenen politischen Rahmens, unterliege das Internet in Europa Schwankungen, Widersprüchen und selbst Unvereinbarkeiten nationaler politischer Initiativen. Sandra Hoferichter von der Organisation EuroDIG (European Dialogue on Internet Governance) wirft einen Blick auf den derzeitigen Stand der Debatte zur Internet-Politik in Europa und weltweit.

13-04-2013

Datenschutz – „Der Staat spielt Russisches Roulette auf Kosten der Bürger“

Standpunkt von Joachim JakobsDas Erfolgsgeheimnis von Cyber-Angriffen liegt im perfekten Ausnutzen technischer und menschlicher Schwächen. Und die Angriffsmöglichkeiten werden sich künftig potenzieren. Der Staat spielt derweil gnadenlos Russisches Roulette auf Kosten der Bürger. Ein Standpunkt von Joachim Jakobs, freier Journalist und Referent für Datenschutz und Datensicherheit.

14-02-2013

Cybersicherheit: Eine überfällige EU-Strategie

Standpunkt von Alexander Alvaro (FDP)Die EU-Kommission hat endlich eine Cybersecurity-Strategie vorgelegt, schreibt Alexander Alvaro (FDP) in einem Standpunkt. Jetzt gilt es, diese auch rasch und staatenübergreifend umzusetzen, so der Vizepräsident des Europäischen Parlaments. Wichtig sei dabei, auch die Privatwirtschaft sehr eng einzubinden.

23-01-2013

Medienkontrolle: Geht die EU den ungarischen Weg?

Standpunkt von Marco Schicker (Pester Lloyd)Die "High Level Group on Media Freedom and Pluralism" hat der EU-Kommission ein Positionspapier mit dem programmatisch klingenden Titel "Freie und pluralistische Medien unterstüzen die Europäische Demokratie" vorgelegt. Darin wird auch empfohlen, EU-weit in jedem Land Medienräte mit weitreichenden Kompetenzen einzuführen, - ganz wie in Ungarn, gegen das man deshalb laut, wenn auch sehr halbherzig vorging. Ein Standpunkt von Marco Schicker, Chefredakteur der ungarischen Zeitung Pester Lloyd.

07-12-2012

Copyright-Regulierung – Was Europa braucht

Standpunkt von Frédéric Donck (ISOC)Die Vielfalt an neuen Technologien und die Geschwindigkeit von Innovationen führen unweigerlich zu Problemen, die das geistige Eigentum betreffen – nie zuvor war es so einfach, Inhalte zu kopieren und zu verbreiten. Was Europa braucht, ist ein Copyright-System, das effektiv, effizient und über unterschiedliche Rechtssysteme hinweg anwendbar ist, schreibt Frédéric Donck von der Internet Society.

Unterstützer

HUAWEI

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen

Von Twitter