Binnenmarkt-Archiv

  • Carstensen zur Fiskal-Union: „Die Umsetzung ist unsicher“

    Finanzen & Wirtschaft 20-12-2011

    Ifo-Ökonom Kai Carstensen im InterviewDie Idee einer Fiskal-Union scheint die Euro-Krise nicht nachhaltig entspannt zu haben. Kai Carstensen, Konjunkturchef des Münchner Ifo-Instituts, hält einen Fortbestand der Währungsgemeinschaft dennoch für möglich. Der IWF dürfte derzeit ein Interesse daran haben, besonders schwarz zu malen, so Carstensen im Interview mit EURACTIV.de.

  • Straubhaar: „Konflikt zwischen Kapitalismus und Demokratie“

    Finanzen & Wirtschaft 22-08-2011

    Thomas Straubhaar (HWWI) im EURACTIV.de-InterviewDer Euro ist ein ungewolltes Kind mit einer schwierigen Jugend, analysiert der Ökonom Thomas Straubhaar (HWWI). Die Häme der Euro-Kritiker und -Pessimisten helfe aber in der jetzigen Situation nicht weiter. Im Interview mit EURACTIV.de erklärt Straubhaar Wege aus der Krise, verwahrt sich gegen den "ideologischen Glaubensstreit" um Euro-Bonds und rechnet mit den "ineffizienten" Finanzmärkten ab. Mit spekulativen Angriffen auf Italien sei zu rechnen.

  • SEPA: „Politik und Banken sind in der Pflicht“

    01-07-2011

    Interview mit Werner Strecker (Deutsche Bahn)Auf EU-Ebene werden derzeit die Feinheiten zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum (SEPA) verhandelt. Aus der deutschen Politik und Wirtschaft gibt es dazu heftige Kritik. Werner Strecker, Verantwortlicher für Zahlungssysteme bei der Deutsche Bahn, erläutert die Knackpunkte bei der SEPA-Umstellung.

  • „David gegen Goliath“

    Wahlen & Macht 27-05-2009

    Interview mit Maren OsterlohRoaming-Gebühren, Abzocke bei Flugtickets, Lebensmittelampeln – Europa muss sich für Verbraucher stark machen, sagt Maren Osterloh. Zugleich kritisiert die EU-Referentin beim Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) im Interview mit EURACTIV.de falsche Trends und eine Übermacht der Wirtschaftsinteressen.

  • Die Wirtschaftskrise schweißt Europa zusammen

    Finanzen & Wirtschaft 13-05-2009

    Die EU wird alles unternehmen, seine Mitgliedsländer aber auch die Ukraine vor dem Bankrott zu bewahren, meint Dr. Andreas Maurer im Euractiv.de-Interview. Geht ein Land wie die Ukraine Pleite, dann riskiert die EU ihren wirtschaftlichen Erfolgskurs, erklärt der EU-Experte der Stiftung Wissenschaft und Politik.