Duff: Transnationale Liste für Barrosos Nachfolger fördern

duff.jpg

Die Antiföderalisten verabscheuten die Idee, eine transnationale Liste von 25 Europaabgeordneten im Europäischen Parlament einzuführen, weil sie befürchteten, dass einer aus der Liste die Legitimität gewinnen würde, um Anspruch auf das Amt des nächsten Kommissionspräsidenten zu erheben, sagte der Europaabgeordnete Andrew Duff EURACTIV in einem Exklusivinterview.

Der Europaabgeordnete Andrew Duff (ALDE, Großbritannien) ist ehemaliger Vizepräsident der Liberaldemokraten in Großbritannien.

Er ist Mitglied des Ausschusses des Europäischen Parlaments für konstitutionelle Fragen und Berichterstatter des Parlaments für einen Vorschlag, bei den nächsten Europawahlen transnationale Listen einzuführen.

Georgi Gotev, Redakteur von EURACTIV, führte das Gespräch.

Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN