Angeschlagener Sarkozy nimmt vorübergehende Zuflucht im Weltgeschehen

Medvedev Sarkozy Merkel.jpg

Der französische Präsident, Nicolas Sarkozy, ist Gastgeber eines trilateralen Gipfels mit Deutschland und Russland gewesen, um auf die G20-Präsidentschaft seines Landes vorzubereiten. Damit hat er im Weltgeschehen eine vorübergehende Zuflucht gefunden, während in Frankreich über eine Million Menschen im Protest gegen die geplante Reform des Rentensystems auf die Straße gegangen sind.

 

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.