Orban: Wichtigkeit von Mehrsprachigkeit „wird nicht abnehmen“

orban_leonard_BIG.jpg

Das Portfolio „Mehrsprachigkeit“ sei zu wichtig, um von der nächsten Europäischen Kommission geopfert zu werden, sagte der Kommissar für Mehrsprachigkeit, Leonard Orban, in einem Interview mit EURACTIV Rumänien. Um dies zu bekräftigen, deutete er an, dass Türkisch die nächste offizielle EU-Sprache werden könnte, vorausgesetzt, dass Zypern die Gespräche über die Wiedervereinigung abschließe.

Um eine Zusammenfassung des Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.  

Leonard Orban ist der EU-Kommissar für Mehrsprachigkeit.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.