Europäische Schulen der Förderung „sozialer Trennung“ beschuldigt

Philippe_van_Parijs_big.jpg

Das Schulsystem, welches für den Nachwuchs von EU-Beamten etabliert wurde, schaffe ein sozial-homogenes „Apartheid Regime“, welches den Schülern ein Gefühl der Überlegenheit gibt, erklärte Philippe van Parijs, Professor an der Katholischen Universität Löwen (UCL) EURACTIV in einem Interview.

Der Belgier Professor Philippe van Parijs, ist der Vorsitzende des Hoover Ausschuss für Wirtschafts- und Sozialethik der Katholischen Universität Löwen.

Um eine Zusammenfassung dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.