EU-Gerichtsfall könnte Revolution bei den TV-Sportrechten ankündigen

Football pub Picnik.jpg

Die Sender könnten Verbraucher in Großbritannien nicht daran hindern, preiswertere Satelliten-TV-Anlagen aus dem Ausland zu nutzen, um Spiele der „Premier League“ anzusehen, da dies gegen die EU-Gesetzgebung verstoße, sagte gestern (3. Februar) ein Berater des höchsten Gerichtshofs Europas. Damit ebnete er den Weg für eine mögliche Revolution beim Verkauf der Mediensportrechte in Europa.

Subscribe to our newsletters

Subscribe