NGO: Ausgeglichenes Geschlechterverhältnis im Sport bringt Geschäftsvorteile

Sportorganisationen sollten sich um mehr Gleichberechtigung bei ihren Spitzenkräften bemühen, da Freuen durch verschiedene Argumente und der Schaffung eines erhöhten Verbraucherverständnisses neue Märkte erschließen könnten, sagte Amanda Bnnett, Vorsitzende von European Women and Sport EURACTIV in einem Interview.

Amanda Bennett ist Vorsitzende von 
European Women and Sport
. Sie ist ebenfalls verantwortlich für die Einführung von Gleichberechtigung im 
Sportbereich in Großbritannien
.

Sie sprach mit Outi Alapekkala.

Um eine Kurzfassung dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.