Merkel lobt Absichtserklärung zu Fachkräftemangel

"Wir haben Fachkräftemangel", so Merkel. "Insofern haben wir ein Interesse daran, gute Fachkräfte zu bekommen." [EPA-EFE/CLEMENS BILAN]

Am Montag haben sich Spitzenvertreter Wirtschaft, Gewerkschaften und Bundesregierung auf eine gemeinsame Absichtserklärung geeinigt, dass man dringend Fachkräfte anwerben wolle. Im März kommendes Jahr tritt das Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das gemeinsame Vorgehen von Wirtschaft, Gewerkschaften und Bundesregierung bei der Anwerbung ausländischer Fachkräfte begrüßt. Es sei ein „wirklicher Erfolg“, dass sich die Spitzenvertreter bei ihrem Treffen am Montag im Kanzleramt auf eine gemeinsame Absichtserklärung zu dem Thema geeinigt hätten, sagte Merkel am Montagabend in Berlin. Sie sprach von einem „Paradigmenwechsel, wie wir auf Fachkräfte außerhalb der Europäischen Union zugehen wollen“.

„Wir haben Fachkräftemangel“, sagte Merkel weiter. „Insofern haben wir ein Interesse daran, gute Fachkräfte zu bekommen.“ Regierung, Wirtschaft und Gewerkschaften wollten gemeinsam daran arbeiten, das im kommenden Jahr in Kraft tretende Fachkräfteeinwanderungsgesetz zum Erfolg werden zu lassen.

Deutschlands neue Fachkräfte: Bosnische Arbeitnehmer wandern aus

Tausende Bosnier verlassen das Land, um in Deutschland zu arbeiten. Mit dem neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz könnte sich der Abzug nach Deutschland noch weiter verstärken – das hat Folgen für Bosnien.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) betonte nach Unterzeichnung der Absichtserklärung, dass Deutschland mit dem Gesetz neue Wege in der Einwanderungspolitik gehe. Das Gesetz führe „40 Jahre intensiver Diskussionen zu einem Ende“, sagte der Minister. Deutschland werde von qualifizierten Zuwanderern profitieren: „Wir könnten mehr Wirtschaftswachstum haben, wenn genügend Fachkräfte zur Verfügung stehen würden.“

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) betonte, Politik und Verbände wollten das bereits im vergangenen Sommer unter Dach und Fach gebrachte Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das am 1. März 2020 in Kraft tritt, nun „mit Leben“ füllen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN