Monks: Sparmaßnahmen „zu viel, zu schnell“

John_Monks_big.jpg

Die Regierungen der Eurozone hätten zu Beginn der Griechenlandkrise Panik bekommen und nun bestehe ein echtes Risiko, dass die Sparmaßnahmen, die so schnell verabschiedet wurden, eine erneute Rezession auslösen könnten, sagte John Monks, Generalsekretär des Europäischen Gewerkschaftsbunds, gegenüber EURACTIV in einem Interview.

John Monks ist Generalsekretär des Europäischen Gewerkschaftsbunds.

EURACTIVs leitende Redakteurin, Daniela Vincenti-Mitchener, führte das Gespräch.

Um eine gekürzte Version des Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN