EU Sicherheits- und Verteidigungspolitik

Das Vorhaben, eine unabhängige Europäische Sicherheits- und
Verteidigungspolitik (ESVP) zu entwickeln, wurde am 3.-4. Juni 1999
vom Europäischen Rat in Köln als ein gesonderter Teil der
Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) angeregt. Im
Mittelpunkt der ESVP steht die Stärkung der außenpolitischen
Handlungsfähigkeit der EU durch die Entwicklung ziviler und
militärischer Instrumente für die internationale Konfliktprävention
und internationales Krisenmanagement. Die zentrale Vision des
Unterfangens wird von dem EU-Außenbeauftragten Javier Solana
in einem Dokument über die Europäische
Sicherheitsstrategie, „Ein sicheres Europa in einer besseren Welt“, umrissen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN