EU-Journalismus wird „schneller, aber weniger tiefgründig“, sagt Reijo Kemppinen

telecommunications_package.jpg

Über den Brüsseler Journalismus nach einer sechsjährigen Abwesenheit von der EU-Hauptstadt nachdenkend bedauert Reijo Kemppinen, Generaldirektor des Rates der Europäischen Union für Presse und Kommunikation, dessen Rückgang, was die „Tiefe“ angeht.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.