PA-Chefin: Lissabon macht EU zu einer ‚wirklichen Instanz auf der Weltbühne’

Elaine_Cruikshanks_big.jpg

Das heutige Inkrafttreten des Lissabon-Vertrags sollte der Europäischen Union dabei helfen, „eine wirkliche Instanz auf der Weltbühne“ zu werden, so Elaine Cruikshanks, Geschäftsführerin des Brüsseler Büros des Public-Affairs-Unternehmens Hill & Knowlton, gegenüber EURACTIV in einem Interview.

Elaine Cruikshanks ist Geschäftsführerin des Brüsseler Büros von Hill and Knowlton, einem Public-Affairs-Unternehmen.

Sie sprach mit Andrew Williams.   

Um eine Kurzfassung dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Um einen Artikel über die EU-Spitzenpositionen zu lesen, der auf diesem Interview basiert, klicken Sie bitte hier.

Um einen anderen Artikel über die Auswirkungen des Lissabon-Vertrags zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN