EU-Ratspräsidentschaft: Polen will den Budgetkampf aufnehmen

Donald Tusk_Picnik.jpg

Der nächste langfristige EU-Haushalt für 2014-2020 wird im Mittelpunkt der EU-Ratspräsidentschaft Polens in der zweiten Hälfte des Jahres stehen. Warschau befindet sich nach dem gestern (31. Mai) vorgestellten Programm auf dem Kriegspfad, um einen größeren Anteil der EU-Ausgaben zu bekommen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.