Lissabon-Vertrag leitet neues Zeitalter der EU-Russland-Beziehungen ein

DISCLAIMER: Die hier aufgeführten Ansichten sind Ausdruck der Meinung des Verfassers, nicht die von EURACTIV Media network.

Zum ersten Mal in der Geschichte der EU liege die Verantwortung für die Außenpolitik der Union in den Händen einer Person, doch die tatsächliche Form des neuen Dienstes werde erst deutlich werden, wenn die Hohe Vertreterin für Außenbeziehungen Catherine Ashton im April ihren Entwurf vorstelle. Dies schreibt der Journalist Rory Watson in einer Februarkolumne für das EU-Russia Centre.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN