Experte: Turkmenistan unverlässlicher Partner für Nabucco

Michael-Laubsch_0.jpg

Die von der EU bevorzugte Nabucco-Gas-Pipeline konzentriert sich auf Gas aus Turkmenistan, doch könne der autoritäre Staat kein verlässlicher Partner sein, sagte Michael Laubsch, ein Experte zu Zentralasien, EURACTIV Deutschland in einem exklusiven Interview.
Michael Laubsch arbeitet für die „Eurasische Transitionsgruppe“, eine NRO.
Das Gespräch führte Alexander Wragge von EURACTIV Deutschland.
Um eine gekürzte Version des Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier. 

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.