Sind wir nun wirklich Sezessionisten?

DISCLAIMER: Die hier aufgeführten Ansichten sind Ausdruck der Meinung des Verfassers, nicht die von EURACTIV Media network.

Der internationale Gerichtshof (ICJ) sollte in seiner Urteilsbildung mehr als nur Stimmen von Staaten in Betracht ziehen, schreiben Robert Howse, Professor für Völkerrecht an der New York-Universität und Fakultätsdirektor des Institute for International Law and Justice, und Ruti Teitel, Professor für Völkerrecht und Rechtsvergleichung an der New York-Universität.

Der folgende Beitrag wurde von Robert Howse, Professor für Völkerrecht an der New York-Universität und Fakultätsdirektor des Institute for International Law and Justice, und Ruti Teitel, Gastprofessor für Global Governance an der London School of Economics.

Subscribe to our newsletters

Subscribe