Ost- und westdeutsche Landwirtschaft vor neuen Herausforderungen

Kleine Höfe im Familienbesitz, nicht mehr als einige Dutzend Hektar groß, auf der einen Seite. Auf der anderen: Riesige Produktionsgenossenschaften der „Sozialistischen Landwirtschaft“, die oft Tausende Hektar Land bewirtschafteten. – Als Deutschland vor über 30 Jahren Wiedervereinigung feierte, prallten auch in der Landwirtschaft zwei Welten aufeinander.

Doch wo stehen wir heute, mehr als drei Jahrzehnte nach dem Fall der Mauer – Haben sich die Verhältnisse in Ost und West angeglichen, oder bleiben Unterschiede?

Unterstützer

Measure co-financed by the European Union

Der Inhalt dieses Berichts oder dieser Veröffentlichung gibt ausschließlich die Meinung des Autors/der Autorin wieder, der/die allein für den Inhalt verantwortlich ist. Die Europäische Kommission haftet nicht für die etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen.

From Twitter

Subscribe to our newsletters

Subscribe