Landwirte fürchten im Handelsstreit mit den USA „russisches Szenario“

Der Zollstreit zwischen EU und USA spitzt sich weiter zu. [European Commission]

Europäische Landwirte sind besorgt, dass der Handelsstreit mit den USA eskaliert und Washington auch landwirtschaftliche Produkte ins Visier nimmt, erklärte die Bauernorganisation Copa-Cogeca gegenüber EURACTIV.com.

US-Präsident Donald Trump verkündete am 9. März die Einführung eines Zolls von 25 Prozent auf Stahl- und von 10 Prozent auf Aluminiumimporte. Die EU reagierte mit der Ankündigung von „entschlossenen, aber proportionalen“ Gegenmaßnahmen.

„Unter den von der EU erwähnten Produkten sind rote Bohnen, Reis, Mais, Preiselbeeren, Orangensaft, Zuckermais, Erdnussbutter, Zigarren und Zigaretten im Wert von rund drei Milliarden Euro“, fügte Copa-Cogeca hinzu.

 „Das Letzte, was wir brauchen“

Die Landwirte haben sich wiederholt darüber beschwert, dass die Landwirtschaft, wie im Fall des russischen Embargos, einen hohen Preis für die EU-Politik zahle. Dies führe zu enormem Druck auf die ohnehin mit vielen Schwierigkeiten konfrontierten Agrarmärkte.

Pekka Pesonen, der Generalsekretär von Copa-Cogeca,  warnte, dass der Handelsstreit mit den USA die Agrarsektoren auf beiden Seiten schwer treffen könnte. Er fügte hinzu, dies wäre „das Letzte, was wir brauchen“.

Greenpeace: Weniger Milch und Fleisch für das Klima

Die Welt muss die Produktion und den Verbrauch von Fleisch bis 2050 halbieren, um die Klimaziele des Pariser Abkommens zu erreichen, heißt es in einem neuen Greenpeace-Bericht.

„Die USA sind ein wichtiger Abnehmer für landwirtschaftliche Produkte aus der EU. Wir haben eine solide Handelsbeziehung im Agrarsektor, die wir nicht auf Spiel setzen wollen. Wir rufen zu Mäßigung in den bilateralen Gesprächen auf um sicher zu stellen, dass Bauern letztlich nicht den Preis für diese Politik zahlen müssen.“

Dies komme noch zu der Entscheidung des US-Handelsministeriums hinzu, Importsteuern auf spanische Oliven einzuführen – eine weitere eindeutig protektionistische Maßnahme, ergänzte Pesonen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe