Geflügelpest in Deutschland angekommen

Am Montag war der erste Fall von Geflügelpest in einer verstorbenen Gans in Brandenburg festgestellt worden. [JonVallejoPhotography/ Shutterstock]

Die in Osteuropa aufgetretene Geflügelpest ist diese Woche erstmals auch in Deutschland aufgefunden worden. Die Politik und der Geflügelwirtschaftsverband rufen zu strikten Vorsichtsmaßnahmen auf.

Deutschland fürchtet sich vor der Geflügelpest. Nachdem am Montag der bundesweit erste Fall der hochansteckenden Viruserkrankung in Brandenburg gemeldet worden war, hat heute auch Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht GeflügelhalterInnen zu größter Vorsicht und der Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen ermahnt.

Zuvor hatte schon der Geflügelwirtschaftsverband die Betriebe auf erhöhte Sicherheitsmaßnahmen hingewiesen. Dazu gehört, dass Tiere nur an für Wildvögel unzugänglichen Stellen gefüttert werden dürfen. Zudem darf kein Oberflächenwasser für das Tränken der Tiere genutzt werden, zu dem Wildvögel Zugang haben. Futter, Einstreu und sonstige Gegenstände, mit denen das Geflügel in Berührung kommen kann, muss für Wildvögel unzugänglich aufbewahrt werden.

23 Millionen Menschen erkranken jährlich durch belastete Lebensmittel in der EU

Trotz einer Kontrollnetze gelangen in der EU immer wieder mit Erregern belastete Lebensmittel in den Handel. Verbraucherschützer fordern daher mehr Transparenz der entdeckten Fälle und ein Umdenken, was als „ungesund“ gilt.

Der Erreger H5N8 breitet sich seit Jahresbeginn zunehmend in Osteuropa aus. Seit Ende Dezember 2019 haben Polen, Ungarn, Tschechien, Rumänien, die Slowakei sowie die Ukraine mehrere Ausbrüche in Hausgeflügelhaltungen und einzelne Nachweise bei Wildvögeln gemeldet. Der Nachweis in Brandenburg ist der erste und bislang einzige amtlich festgestellte Geflügelpestfall in Deutschland im Jahr 2020.

Die Geflügelpest tritt alle paar Jahre auf. In Deutschland grassierte sie zuletzt im Jahr 2018. Zwei Jahre zuvor hatte es ebenfalls einen massiven Ausbruch gegeben, der als umfangreichste Epidemie galt, die je in Deutschland verzeichnet wurde. Fast 100 Geflügelfarmen waren von dem Erreger betroffen, in vielen Städten starben Schwäne an dem Virus.

 

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.