Man muss das Energievakuum Europas nach 2020 füllen

DISCLAIMER: Die hier aufgeführten Ansichten sind Ausdruck der Meinung des Verfassers, nicht die von EURACTIV Media network.

Angesichts der benötigten langfristigen Investition und Planung für die Schaffung einer neuen Energieproduktion brauche die EU ein politisches Rahmenwerk, das über 2020 hinaus gehe, um ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren, schreibt Christian Kjaer in einem exklusiven Gastbeitrag für EURACTIV. Er kommt zu dem Schluss, dass die EU einen technologieneutralen Leistungsstandard in Sachen Emissionen brauche, wenn sie sowohl Anreize als auch fairen Wettbewerb in der Bereitstellung von CO2-freiem Strom anbieten wolle.

Der folgende Gastbeitrag wurde von Christian Kjaer, Geschäftsführer des Europäischen Windenergieverbandes, exklusiv an EURACTIV gesandt.

Subscribe to our newsletters

Subscribe