Klimapolitik: Grundsätzliches Umdenken in Europa und den USA nötig

DISCLAIMER: All opinions in this column reflect the views of the author(s), not of EURACTIV.COM Ltd.

"Das Gefährlichste, was Europa und die Vereinigten Staaten im Bereich Klimawandel tun könnten, wäre, die Auswirkungen von Kopenhagen zu ignorieren und mit einem neuen Gefühl der Geduld auf alte Strategien zurückzugreifen." Stattdessen sei ein grundsätzliches Umdenken erforderlich, so Nigel Purvis, Senior Fellow beim German Marshall Fund, und Andrew Stevenson, Forschungsassistent bei Resources for the Future, in einem Märzbeitrag für die Brussels Forum Paper Series.

Subscribe to our newsletters

Subscribe