Wissenschaftlerin: „China betritt globalen Markt für erneuerbare Energien“

Schreurs small.jpg

Eine Mischung aus Klimaschaden, Geopolitik und der Suche nach neuen Märkten befeuere einen schnellen Einstieg Chinas in die erneuerbaren Technologien wie Wind-, Solar-, und Wellenenergie. Dies sagte Miranda Schreurs, Direktorin des Forschungszentrums für Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin, EURACTIV in einem Interview.

Miranda Schreurs ist Direktorin des Forschungszentrums für Umweltpolitik an der Freien Universität Berlin. Sie ist ehemalige Professorin für Politikwissenschaften an der „University of Maryland“ und ihre Arbeit konzentriert sich auf vergleichende Umweltpolitik in Europa, den Vereinigten Staaten und Ostasien.

Jan Vitasek von EURACTIV.cz führte das Gespräch.

Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 9 Uhr Newsletter.