MdEP: Medien sollen als „Spielball“ in EU-Netzwerk für vermisste Kinder fungieren

mcmill scott.jpg

Die EU finanziert aktuell Pilotprojekte, die die Fähigkeit von Mitgliedsstaaten und Medien testen, Warnmeldungen von vermissten Kindern über Grenzen hinaus zu verschicken. In einem Interview mit EURACTIV erklärt der liberaldemokratische britische MdEP Edward McMillan Scott, der von dem McCann-Paar nach dem Verschwinden ihrer Tochter Madeleine 2008 angesprochen wurde, wie das neue System funktionieren sollte.
Der britische Liberaldemokrat Edward McMillan Scott, MdEP, sprach mit Claire Davenport von EURACTIV.

Subscribe to our newsletters

Subscribe