Jugendliche müssen für kostenlose Zugtickets Europa-Quiz absolvieren

Die EU-Kommission will diesen Sommer rund 15.000 Interrail-Tickets an 18-jährige Europäer ausgeben. [FlareZT/ Shutterstock]

Europäische Jugendliche müssen ein Quiz mit sechs Fragen zur europäischen Geschichte und Kultur bestehen, um im Rahmen eines 700-Millionen-Euro-Projekts kostenlose Interrail- oder Flugtickets zu erhalten.

Das Programm mit dem Namen „DiscoverEU“ war Teil des Kommissionsvorschlags für den Haushalt 2021-2027 und ist ein Zugeständnis an das Europäische Parlament: Die Europaabgeordneten hatten im vergangenen Jahr einen Antrag angenommen, mit dem sie die Kommission aufforderten, jedem Europäer an seinem 18. Geburtstag einen kostenlosen Interrail-Pass auszuhändigen.

Die EU-Exekutive entschied allerdings, dies sei zu teuer. Sie schätzte die Kosten auf 1,6 Milliarden Euro. Stattdessen erhalten im Juni insgesamt rund 15.000 Jugendliche einen Gutschein im Wert von 255 Euro für Reisen innerhalb der EU. Auch britische 18-Jährige können in diesem Jahr teilnehmen; ihre zukünftige Berechtigung hängt jedoch vom Ergebnis der Brexit-Verhandlungen ab.

Eine Jury, die sich aus Beamten der Europäischen Kommission zusammensetzt, wird die Gewinner aus einem Online-Wettbewerb auswählen. In diesem Wettbewerb müssen die Teilnehmer Quizfragen zur europäischen Subsidiarität, Kultur, Geographie und Geschichte beantworten.

Ein Beamter erklärte, die Antworten auf die meisten dieser Fragen seien „durch Googeln leicht zu finden“.

Die Kommission plant darüber hinaus eine Social-Media-Kampagne, um das Programm bei möglichst vielen potenziellen Bewerbern bekannt zu machen. „Wir wollen wirklich Menschen mit allen Hintergründen erreichen – und vor allem solche, die sonst nicht reisen können,“ so der Kommissionsmitarbeiter.

Kostenlose Zugtickets für die Jugend? Kampagne nimmt Fahrt auf

Die wachsende Kampagne #FreeInterrail fordert ein EU-Programm, das allen jungen Europäern ein kostenloses Interrail-Zugticket ermöglicht.

Für 2018 hat die Europäische Kommission zwölf Millionen Euro für das Programm bereitgestellt. Außerdem wurde am vergangenen Mittwoch vorgeschlagen, weitere 700 Millionen für die Haushaltsperiode 2021-2027 bereitzustellen.

Die kostenlosen Reisen „sollten mit einem Ort verbunden sein, der einen besonderen Wert im Hinblick auf das europäische Kulturerbe, europäische Stätten, Orte von historischem Interesse, spezifische soziale oder kulturelle Werte und Traditionen hat,“ erläuterte ein EU-Beamter.

Die Bewerber müssten zwar angeben, wohin sie reisen möchten, aber nicht darlegen, warum ihre Wahl mit Blick auf die europäische Kultur oder Geschichte wichtig ist.

Die Idee, Teenagern kostenlose Reisen in Europa zu ermöglichen, ist ein Lieblingsprojekt des deutschen MEP Manfred Weber, der der größten Fraktion des Parlaments, der konservativen Europäischen Volkspartei, vorsitzt. Von ihm stammt auch die Idee aus dem Jahr 2016, kostenlose Interrail-Zugtickets zu verteilen, um Jugendliche über verschiedene europäische Länder zu informieren und zu bilden.

Am Donnerstag beschrieb Weber den Vorschlag der Kommission als einen Weg, „den Europäern zu zeigen, dass die Europäische Union viel mehr ist als eine reine Gesetzgebungsmaschine“.

Weber hatte zuvor ein deutlich kleineres Pilotprojekt der Kommission kritisiert, das im vergangenen Jahr mit 2,5 Millionen Euro für Flug- und Bahntickets durchgeführt wurde. Dieses Programm endete zum Jahresende 2017.

Der deutsche Europaabgeordnete will das Programm DiscoverEU über die nun geplanten 15.000 Tickets hinaus vergrößern: „Wir müssen unseren Kampf fortsetzen, um das Projekt zu erweitern und es für alle Europäer, die 18 Jahre alt werden, Wirklichkeit werden zu lassen,“ forderte Weber.

Der EU-Haushalt, ein vermintes Feld

Mit Spannung wurde der Vorschlag der Kommission zum EU-Haushalt ab 2021 erwartet. Schon in der Vergangenheit war es nicht einfach, eine Einigung zu finden. Diesmal sind die Voraussetzungen noch undankbarer.

Doch das Programm wird vor allem wegen seiner hohen Kosten von 700 Millionen Euro im kommenden EU-Haushalt kritisiert.

Das Europäische Jugendforum, eine Lobbygruppe für junge Menschen, sagte, es sei „äußerst enttäuschend“, dass die Kommission beabsichtige, Mittel für kostenlose Reisegutscheine umzuleiten, anstatt mehr Geld für das Erasmus-Austauschprogramm bereitzustellen. Erasmus wird im nächsten mehrjährigen Finanzrahmen zwar das Doppelte seines derzeitigen Budgets erhalten, das Jugendforum argumentiert aber, das Programm benötige eigentlich eine Verzehnfachung der Mittel in diesem Zeitraum.

Die Preise für Interrail-Tickets für Personen unter 26 Jahren liegen zwischen 200 und 479 Euro – je nachdem, wie lange sie gültig sind. Das neue Programm der Kommission sieht Gutscheine für Zug- und Flugreisen auf dem europäischen Festland und auf die Inseln vor. Dazu zählen auch abgelegene Regionen wie die französischen Departements in Martinique oder Guadeloupe.

Die Anzahl der Gratis-Pässe für Jugendliche pro EU-Staat richtet sich nach der Bevölkerungszahl des jeweiligen Landes. Die Jugendlichen, die Tickets erhalten, können bis zu einem Monat lang zwischen maximal vier EU-Ländern reisen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe