Big Data: Investitionen in Milliardenhöhe

Die Kommission und Europas Datenindustrie versprachen am Montag (13. Oktober) Investitionen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro in einer öffentlich-privaten Partnerschaft. Damit wollen „sie den Datensektor stärken und Europa an die Spitze des weltweiten Datenrennens stellen.“

Die EU sieht Investitionen in Höhe von 500 Millionen Euro über die nächsten fünf Jahre im Rahmen von Horizon 2020 vor. Die privaten Partner sollen das Vierfache dieses Betrags bereitstellen. 

Neelie Kroes, Kommissarin für die Digitale Agenda sagt: „Europa hinkt hinterher, jedes Big Data-Unternehmen kommt aus den USA und nicht aus Europa. Big Data sind wichtig für unsere Zukunft, sie untermauern und unterstützen alles, was wir machen.“

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.