Gabriel: Eine Million E-Autos bis 2020 ist „eine Illusion“

Vollständig elektrisch betriebener "Roadster" der US-Firma Tesla. [Foto: Wikimedia]

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hält das Ziel von einer Million Elektroautos bis 2020 auf den Straßen für nicht mehr erreichbar.

„Wenn wir nicht noch die Fahrräder dazuzählen, werden wir nicht mal auf die Hälfte kommen“, sagte er am Dienstag bei einer Energiekonferenz in Berlin. „Ich rate zu ein bisschen mehr Realismus.“

Das Ziel von einer Million Elektro-Autos, wobei Hybrid-Fahrzeuge mitgezählt werden, gilt schon seit längerem in der Branche als wenig realistisch. Mit einer im vergangenen Jahr beschlossenen Kaufprämie, sollte das Ziel doch noch geschafft werden.

E-Autos: Die Steckdose am Neubau

Die EU-Kommission fordert eine Steckdosenpflicht für E-Autos an Neubauten. Einfamilienhäuser sollen künftig womöglich über eine Vorverkabelung verfügen.

Die Prämie wird jedoch nur in geringem Umfang angenommen. Derzeit sind nur einige Zehntausend Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs. Elektrofahrräder erfreuen sich dagegen rasant wachsender Beliebtheit. Die Zweiradbranche spricht von über drei Millionen E-Bikes in Deutschland.

 

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.