Kollatz-Ahnen: EIB könnte bei KMU-Finanzierung übers Ziel hinausschießen

mc_h_kollatz-ahnen_crop.jpg

Die EU habe ihre Investitionen in Risikokapitalgeschäfte erhöht und werde bis Ende 2012 einen Fonds in Höhe von einer Milliarde Euro verfügbar machen, teilte der Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) Matthias Kollatz-Ahnen in einem Interview mit EURACTIV mit.
Matthias Kollatz-Ahnen ist Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank (EIB)
Er sprach mit Gary Finnegan.
Um eine Kurzfassung des Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN