Reding will Hälfte der freien Frequenzen Telekom-Betreibern zuteilen

fibre_opitic_wikicommons.jpg

Die Hälfte der Frequenzen, die durch die Umstellung von analog auf digital freigemacht wurden, sollten bis 2010 Mobilfunk- und Telekommunikationsbetreibern zugeteilt werden, um auch ländliche Gebiete mit Breitbandinternetverbindungen zu versorgen, sagte Viviane Reding, die EU-Kommissarin für die Informationsgesellschaft vor den Telekommunikationsministern der EU, die sich gestern (12. Juni 2008) in Luxemburg trafen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe