Es geht nicht nur um Libyen

DISCLAIMER: Die hier aufgeführten Ansichten sind Ausdruck der Meinung des Verfassers, nicht die von EURACTIV Media network.

Die Verbindung zwischen den Ereignissen im Mittelmeerraum und anderen politischen Verfahren und Krisen in Afrika, wie den Protesten in Gabun, Kamerun und Dschibuti vor Kurzem, dürfe nicht übersehen werden, schreibt Manuel Manrique des in Madrid ansässigen Think-Tanks FRIDE in einem exklusiven Gastbeitrag für EURACTIV.

Der folgende Kommentar wurde von Manuel Manrique, einem Nachwuchsforscher beim in Madrid ansässigen Think-Tank FRIDE, exklusiv an EURACTIV gesandt.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN