Griechenland heißt serbische Touristen willkommen

Vermutlich ab Mitte April werden serbische Staatsangehörige mit Impfung oder Test in Griechenland Urlaub machen dürfen. [Leoks / Shutterstock.com]

Alle verwendeten Impfstoffe, ebenso wie PCR- und Antikörpertests werden für Reisende aus Serbien nach Griechenland künftig als „Einreise-Zertifikat“ akzeptiert. Das bekräftigte der griechische Tourismusminister Harry Theoharis am Montag bei einem Besuch in Belgrad. 

„Eine große Anzahl der Serbinnen und Serben hat Impfstoffe erhalten, die in der EU nicht anerkannt werden. Unabhängig davon gibt es jedoch kein erhöhtes Risiko bei irgendeinem dieser Impfstoffe. Alle Impfungen werden in Griechenland akzeptiert,“ sagte Theoharis und bestätigte, dass die Tourismussaison in Griechenland wie geplant am 14. Mai beginnt.

Serbische Staatsangehörige dürften demnach wohl ab Mitte April nach Griechenland kommen. Dafür sollen sie über einen Grenzübergang mit Bulgarien und zwei mit Nordmazedonien einreisen können.

Die serbische Tourismusministerin Tatjana Matić erklärte ihrerseits, beide Länder versuchten gemeinsam, den durch die Pandemie verursachten wirtschaftlichen Schaden zu minimieren und das sichere Reisen für ihre Bürgerinnen und Bürger zu ermöglichen.

Matić und Theoharis unterzeichneten entsprechend eine gemeinsame Erklärung zur „interministeriellen Zusammenarbeit während und nach der Coronavirus-Pandemie“.

Subscribe to our newsletters

Subscribe