Dijsselbloem: keine Grundlage für weitere Gespräche vor dem Referendum

Promoted content

Der griechische Regierungschef Alexis Tspiras rief am Mittwoch seine Landsleute erneut dazu auf, bei der Volksabstimmung am Sonntag die Auflagen der Gläubiger abzulehnen. Angesichts der „Nein“-Empfehlung gebe es vor dem Referendum „keine Grundlage für weitere Gespräche“ in den kommenden Tagen, erklärte Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem nach einer Telefonkonferenz der Euro-Finanzminister.

Vorschläge von Tsipras für Nachbesserungen an den Spar- und Reformforderungen der Gläubiger-Institutionen wurden Dijsselbloem zufolge vorerst „einfach zur Kenntnis genommen“.

Die Euro-Finanzminister hatten am Dienstagabend bereits eine Verlängerung des bisherigen Hilfsprogramms für Griechenland abgelehnt. Dieses lief damit um Mitternacht aus. Tsipras hat aber bereits um neue Hilfen über den Euro-Rettungsfonds ESM gebeten – bis 2017 gut 29 Milliarden Euro. Dies wäre ein drittes Hilfsprogramm für Griechenland.

Subscribe to our newsletters

Subscribe