Rekord: Über 45 Millionen Erwerbstätige in Deutschland

Der Jahresdurchschnitt der Beschäftigungszahlen dürfte nächstes Jahr über eine Million mehr betragen als vergangenes. [Abelopez/ Shutterstock]

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist erstmals auf über 45 Millionen Menschen gestiegen.

jobs [Statistisches Bundesamt]

Im September waren erstmals seit der Wiedervereinigung mehr als 45 Millionen Menschen in Lohn und Brot, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Dies waren 557.000 mehr als im Vorjahresmonat. Die gute Konjunktur sorgt bereits seit einigen Jahren für einen Rückgang bei der Arbeitslosigkeit und zugleich für deutlich mehr Beschäftigung. Die Bundesregierung geht davon aus, dass die Zahl der Erwerbstätigen im Jahresschnitt 2019 auf 45,3 Millionen steigt und damit rund eine Million über dem Wert von 2017 liegt.

 

 

 

Weitere Informationen

„Ungleichheit reduzieren um wirtschaftliche Dynamik zu entfachen“

Wohlstand ist eines der großen Versprechen der Europäischen Integration, doch die Löhne in der EU steigen nur moderat. Zudem gefährdet mangelnde Lohnkonvergenz die Stabilität der Währungsunion. EURACTIV sprach mit Thorsten Schulten.

Hightech-Strategie soll Deutschland an der Spitze halten

Deutschland zählt zu den weltweit führenden Industrienationen. Doch in Zeiten wirtschaftlicher Umbrüche werden die Karten neu gemischt. Die Hightech-Strategie 2025 soll den Standort an der Spitze halten.

Subscribe to our newsletters

Subscribe