EZB verlängert Anleihekaufprogramm

Es wäre ein Fehler, die Bankenregulierung aufzuweichen, warnt EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger.

Der Umfang soll reduziert werden, grundsätzlich aber hat sich die Europäische Zentralbank (EZB) entschieden, ihr Anleihekaufprogramm zu verlängern.

Die Europäische Zentralbank (EZB) verlängert ihr Anleihekaufprogramm, gibt dafür künftig aber weniger Geld aus. Das bis Ende März laufende Programm werde bis Jahresende 2017 fortgesetzt, sagte ein EZB-Sprecher.

Zugleich würden ab April lediglich 60 Milliarden Euro pro Monat statt wie bisher 80 Milliarden Euro verwendet. Mit dem Geld kauft die EZB Staats- und Unternehmensanleihen, um Wachstum und Inflation anzukurbeln.

EZB-Direktor: "Anleihenkäufe müssen wieder zurückgefahren werden"

Die Europäische Zentralbank steuert laut EZB-Direktor Yves Mersch langsam auf eine Abkehr von ihrer ultra-lockeren Geldpolitik zu.

„Wir sind wahrscheinlich nicht mehr weit von dem Zeitpunkt entfernt, an dem wir eine solche Aussage machen können“, sagte EZB-Direktor Yves Mersch in Frankfurt. Auf …

Den Leitzins für die Eurozone beließ der Zentralbank-Rat am heutigen Donnerstag unverändert. Der Zinssatz liegt seit März auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent. Sowohl eine Verlängerung des Anleihekaufprogramms als auch die Beibehaltung des Leitzinses waren von Analysten erwartet worden.

EZB-Präsident Draghi bekräftigt "Bereitschaft, Willen und Fähigkeit" der EZB

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird nach den Worten ihres Präsidenten Mario Draghi alles tun, um der Wirtschaft der Eurozone auf die Beine zu helfen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.