Banker: Weiterhin Hürden für Zahlungen per Handy

Dag-Inge_Flatraaker_small.jpg

Die Architekten des einheitlichen Europäischen Zahlungsraums (SEPA), der Euro-Zahlungen harmonisieren soll, hoffen darauf, dass das System Kunden Zahlungen per Handy ermöglichen wird. Dag-Inge Flatraaker vom bankengestützten Europäischen Zahlungsrat, sagte EURACTIV, die Banken hätten diesbezüglich Fortschritte gemacht, müssten nun aber Sicherheitsprobleme aus dem Weg räumen.
Dag-Inge Flatraaker ist Leiter für Interbanken-Infrastruktur und Zahlungssystemstrategie bei der norwegischen Bank DnB NOR. Er hat zudem mit dem Europäischen Zahlungsrat (EPC) zur Einführung einer SEPA-Strategie für E-Business und M-Zahlungen zusammengearbeitet.
Flatraaker sprach mit Claire Davenport von EURACTIV.
Um eine Kurzfassung dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe