FDP stellt Nicola Beer zur EU-Wahl auf

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer auf einem Parteikongress im Mai. [Felipe Trueba/ epa]

Die FDP-Generalsekretärin Nicola Beer soll als Spitzenkandidatin bei den Europawahlen im Mai antreten und so das pro-europäisches Profil ihrer Partei schärfen.

Laut eines Berichts der  „Rheinische Post“ will der FDP-Bundesvorstand in seiner Sitzung am Montag Generalsekretärin Nicola Beer zur Spitzenkandidatin für die Europawahl im kommenden Jahr nominieren, so die Zeitung mit Verweis auf Parteikreise. FDP-Chef Christian Lindner wolle mit der  Nominierung der Spitzenliberalen das pro-europäische Profil der Partei  stärken.

Die 48-jährige Beer ist seit 2013 Generalsekretärin der Partei und war zuvor Kultusministerin sowie Staatssekretärin für Europaangelegenheiten in Hessen. Lindner hatte im August mit Blick auf die Europawahl eine inhaltliche Nähe der Freien Demokraten zur Partei des  französischen Präsidenten Präsidenten Emmanuel Macron hervorgehoben.

Weitere Informationen

Deutsches Spitzenpersonal für die EU

Nach Kanzlerin Angela Merkel befasst sich nun auch Unions-Fraktionschef Volker Kauder öffentlich mit der EU-Personalfrage - und wirbt für einen deutsch besetzten Spitzenposten.

Verhofstadt und Macron: Gemeinsamer EU-Wahlkampf 2019

Der ALDE-Fraktionsvorsitzende Guy Verhofstadt hat bestätigt, dass er gemeinsam mit Macron in den Europa-Wahlkampf ziehen will.

Subscribe to our newsletters

Subscribe