Merkel zur Ukraine-Krise: Wir werden neue Sanktionen gegen Russland in Erwägung ziehen

Promoted content

Gegenüber Journalisten erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Ankunft zum EU-Gipfel im Juni, dass „Russland nicht genug unternimmt, um eine friedliche Lösung zu erzielen“ und dass die EU neue Sanktionen in Erwägung zieht.

Einen Tag nach der Wahl Jean-Claude Junckers zum neuen EU-Kommissionspräsidenten durch das EU-Parlament, trafen sich die 28 Staats- und Regierungschefs am Mittwoch in Brüssel, um darüber zu diskutieren, wer der nächste EU-Ratspräsident und Außenbeauftragte wird.

Subscribe to our newsletters

Subscribe