Ukip hat ihren „Job erledigt“

"Wir haben das erreicht, wozu wir ins Leben gerufen wurden", so Carswell, der letzte Ukip-Abgeordnete im EU-Parlament. [Foto: James Crisp]

Der letzte Abgeordnete der EU-feindlichen United Kingdom Independent Party (Ukip) im Londoner Unterhaus hat seinen Parteiaustritt erklärt.

Unter der Überschrift „Job erledigt“ kündigte der Abgeordnete Douglas Carswell am Samstag in seinem Internet-Blog an, er werde künftig als Parteiloser seine Arbeit im Parlament fortsetzen. Nach dem Votum der britischen Bevölkerung für den EU-Austritt sei der Breit inzwischen „gesichert“, erläuterte Carswell.

„Wir haben das erreicht, wozu wir ins Leben gerufen wurden“, schrieb Carswell. „Damit haben wir den Lauf der Geschichte unseres Landes zum Besseren gewendet.“ Bei einem Volksentscheid im vergangenen Juni hatten 52 Prozent der britischen Wähler für den Brexit gestimmt.

Queen gibt grünes Licht für Brexit-Antrag

Großbritannien kann offiziell den Antrag auf den EU-Austritt stellen. Die britische Königin billigte das entsprechende Gesetz zum Brexit.

Das Verhältnis Carswells zur Parteiführung ist seit längerer Zeit angespannt. Ukip-Gründer Nigel Farage, der ebenso wie 19 andere Parteimitglieder einen Sitz im EU-Parlament hat, forderte Carswell im Februar auf, die Ukip wegen „Parteischädigung“ zu verlassen. Nach dem
Brexit-Referendum ringt die Ukip um ihren politischen Kurs für die Zukunft.

Carswell lief im Sommer 2014 von der Konservativen Partei zur Ukip über. Er war im Oktober 2014 der erste Abgeordnete, der für die Ukip ins Unterhaus einzog. Ein zweiter Abgeordneter, der kurz darauf folgte, verlor den Sitz bei den Neuwahlen 2015.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.