Kommission verklagt Polen am EuGH

In Zukunft dürfen alle Studien, die 2017 zur Zulassung von Glyphosat einbezogen wurden, öffentlich eingesehen werden. [Elvira Koneva/ Shutterstock]

Nach der international kritisierten Rechtsreform in Polen soll der EuGH soll über die Zwangspensionierung polnischer Richter befinden.

Während der Europäische Gerichtshof (EuGH) noch untersucht, ob die kürzlich erlassenen Rechtsvorschriften über das Rentenalter der obersten polnischen Richter mit EU-Recht vereinbar sind, hat die Kommission bereits Klage gegen das Land eingereicht. Sollte der EuGH zu demselben Schluss kommen, könnte der empfindliche Geldbußen gegen Warschau verhängen. Mit der Klage erhöht die EU-Kommission den Druck auf das Mitgliedsland Polen, mit dem es wegen einer ganzen Reihe umstrittener Gesetze zum Umbau der Justiz im Streit liegt.

Die nun eingereichte Klage bezieht sich auf die im Sommer in Kraft gesetzte Absenkung des Rentenalters von Richtern am Obersten Gericht von 70 auf 65 Jahre. Kritiker sehen in den Zwangspensionierungen einen weiteren Versuch der rechtsnationalistischen Regierungspartei PiS, die polnische Justiz auf Linie zu bringen. Die Regierung hatte die Regelung trotz Protesten aus Brüssel durchgesetzt. Die Kommission hatte Polen im August eine letzte Frist von einem Monat gesetzt, um das Gesetz zu ändern. Nachdem dies nicht geschehen ist, wandte sie sich nun an den Europäischen Gerichtshof.

Polen: Proteste in 20 Städten gegen neues Justizgesetz

Tausende Menschen sind gestern in Polen gegen das neueste Justiz-Gesetz der PiS-Partei auf die Straße gegangen.

Polen warnt: Könnten EuGH-Urteil ignorieren

Polens stellvertretender Premier hat gewarnt, das Land könnte die Rechtsprechung des EuGH in Bezug auf die Justizreformen im Land ignorieren.

Heiko Maas auf Polen-Besuch: "Europäische Werte sind unverhandelbar"

Im Interview spricht Bundesaußenminister Maas über die historische Verantwortung Deutschlands, das deutsch-polnische Verhältnis sowie die europäischen Bedenken in Bezug auf Polens Rechtstaatlichkeit.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.