Überblick: von der Leyens Kommission

Die designierte Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hält am 10. September 2019 bei der Europäischen Kommission in Brüssel eine Pressekonferenz ab, auf der sie ihr zukünftiges Team bekannt gibt. [EPA-EFE/OLIVIER HOSLET]

Die designierte Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, hat enthüllt, wer in ihrer Regierung welche Aufgabe übernehmen wird, und betonte dabei, dass sie eine „geopolitische Kommission“ bilden wird. Bleiben Sie hier auf dem Laufenden über alle Details.

Während Ihrer Kandidatur  als Kommissionspräsidentin hatte von der Leyen die Gleichstellung der Geschlechter zu einem Eckpfeiler gemacht – und dieses Vorhaben ist ihr nun gelungen. Die nächste EU-Kommission soll (fast) zur Hälfte mit Frauen besetzt sein: 14 Männer und 13 Frauen wurden von der deutschen Ex-Verteidigungsministerin heute vorgestellt.

Die Nominierten werden von den zuständigen EU-Parlamentsausschüssen ab Ende September befragt und müssen sich dann im Oktober einer Bestätigungsabstimmung durch die Europaabgeordneten stellen.

Die Kommission von der Leyen wird mit Frans Timmermans, Margrethe Vestager und Valdis Dombrokvskis drei geschäftsführende Vizepräsidenten haben. Sie werden dabei auch als reguläre Kommissare fungieren, nicht nur als Koordinatoren.

Darüber hinaus wird es fünf weitere Vizepräsidenten geben: Josep Borrell, Věra Jourová, Margaritis Schinas, Maroš Šefčovič und Dubravka Šuica.

>> Mehr dazu:

Schinas soll den „European Way of Life“ sichern

Barley kündigt kritische Prüfung der neuen EU-Kommissare an

Die Highlights aus von der Leyens Rede (im englischen Original)

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.