EU-Gipfel live: Staatschefs diskutieren Ukraine-Krise und Juncker-Investitionsplan

Donald Tusk wird heute zum ersten Mal einen EU-Gipfel leiten. Foto: [EPP/Flickr]

Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen sich heute zum letzten Gipfel des Jahres in Brüssel. Die Ukraine-Krise und der Investitionsplan von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker stehen dabei ganz oben auf der Agenda. Folgen Sie unserer Live-Berichterstattung. 

Der neue Ratspräsident Donald Tusk wird das Treffen zum ersten Mal leiten. Tusk übernahm das Amt am 1. Dezember von Herman Van Rompuy.

Der Rat skizzierte in einer Vorabmitteilung die auf der Agenda stehenden Themen:

  • Der Jahreswachstumsbericht der Kommission und Junckers Investitionsplan
  • Auswärtige Angelegenheiten, insbesondere die festgefahrene Situation im Ukraine-Konflikt
  • Die Ebola-Krise in Westafrika

Die ursprüngliche Planung sah ein Treffen bis Freitag vor. Die Staats- und Regierungschefs wollen die Gespräche jedoch bereits am Donnerstagabend beenden. 

 

Die Staats- und Regierungschefs treffen sich heute zum letzten EU-Gipfel des Jahres in Brüssel. Die Ukraine und die Ebola-Krise stehen wie beim letzten EU-Gipfel im Oktober auf der Agenda. Außerdem wird der im November von der Kommission vorgelegte Investitionsplan diskutiert.

Am 29. August nominierten die Staats- und Regierungschefs Donald Tusk als neuen Ratspräsidenten. Der frühere polnische Ministerpräsident übernahm das Amt am 1. Dezember von Herman Van Rompuy und wird somit zum ersten Mal einen Gipfel leiten.

 

Rat:

Kommission:

  • Statement by Commission president Jean-Claude Juncker ahead of summit

Subscribe to our newsletters

Subscribe