Videomontage zeigt Trump beim Verprügeln eines Reporters

EU Europa Nachrichten Trump

US-Präsident Donald Trump hat Pakistan der Unterstützung von "Terroristen" bezichtigt. Er drohte US-Hilfen für Islamabad einzustellen. [Gage Skidmore/Flickr]

US-Präsident Donald Trump ist mit neuer Kritik am Nachrichtensender CNN deutlich über sein bisheriges Maß hinausgegangen. Ein von ihm gepostetes Video ruft indirekt zu Gewalt gegen Journalisten auf.

Trump postete am Sonntag auf seiner Twitter-Seite ein Video, auf dem er selbst einen Mann angreift, niederringt und verprügelt, dessen Kopf mit dem CNN-Logo verfremdet ist. Am Ende des knapp 30 Sekunden langen Films wird der Schriftzug „FNN Fraud News Network“ (so viel wie „Sender für gefälschte Nachrichten“) mit einem CNN ähnelnden Logo eingeblendet.

Bei dem Video scheint es sich um eine veränderte Version aus dem Jahr 2007 zu handeln, in dem Trump am Rande eines Show-Ringkampfs den Chef des Medienunternehmens World Wrestling Entertainment (WWE), Vince McMahon, tatsächlich niederringt. Dabei handelte es sich um eine Show-Einlage, die echt aussehen sollte.

Trauriger Tag, wenn der US-Präsident zu Gewalt aufruft

CNN reagiert am Sonntag umgehend. „Es ist ein trauriger Tag, wenn der Präsident der USA zu Gewalt gegen Reporter ermutigt.“

Trump hat sowohl als Präsidentschaftskandidat als auch als Präsident wiederholt bestimmte US-Medien scharf kritisiert. So bezeichnete er sie als „Feind des amerikanischen Volks“ und nannte sie „Fake News“. Erst am Sonntag hatte er gesagt: „Die Fake-Medien versuchen uns zum Schweigen zu bringen, aber das werden wir ihnen nicht erlauben.“

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN