Schwedische Bürger uneins über NATO-Beitritt

Die Debatte über den Beitritt zum NATO-Bündnis hat in Schweden ein Comeback erlebt, insbesondere angesichts der Sicherheitslage auf dem Kontinent. [Shutterstock / Pavlo Lys]

Ungefähr genauso viele Schweden sind für einen NATO-Beitritt wie dagegen, während fast jeder Dritte unsicher ist. Dies geht aus einer von der Umfrageagentur Novus im Auftrag des schwedischen Rundfunksenders SVT durchgeführten Umfrage hervor.

Die Debatte über den Beitritt zum NATO-Bündnis hat in Schweden ein Comeback erlebt. Dies ist vor allem auf die Entwicklung der Sicherheitslage auf dem Kontinent zurückzuführen, unter anderem an der ukrainischen Grenze und in der Ostsee.

Laut der jüngsten Umfrage sprachen sich 37 % der Befragten für einen NATO-Beitritt aus, während 35 % Nein sagten. Ganze 28 % sind jedoch noch unentschlossen. Im Jahr 2017 sprachen sich bei der gleichen Frage 32 % für die NATO aus, während 43 % dagegen waren.

„Die Befürworter haben im Vergleich zu 2017 deutlich an Dynamik gewonnen. Aber etwa ein Drittel kann die Frage nicht beantworten und muss die Optionen abwägen, und das ist der Punkt, an dem diese Frage wirklich entschieden wird“, sagte Novus-Geschäftsführer Torbjörn Sjöström.

Eine klare Mehrheit, 59 %, sagt auch, dass sie Angst vor Russland als Supermacht haben, während 29 % sagen, dass sie Angst vor den USA als Supermacht haben.

Im schwedischen Reichstag spricht sich eine Mehrheit der Parteien dafür aus, dass Schweden eine so genannte NATO-Option erklärt, was bedeutet, dass Schweden der NATO beitreten könnte.

Aber wenn es um die tatsächliche Mitgliedschaft geht, sind die meisten Abgeordneten dagegen.

Die rechtsgerichteten Parteien der ehemaligen „Allianz der Moderaten“, die Zentrumspartei, die Christdemokraten und die Liberalen, wollen der NATO beitreten. Die rechtsextremen Schwedendemokraten (SD), die regierenden Sozialdemokraten, die Linkspartei und die Grünen, die die Mehrheit der Sitze im Parlament haben, lehnen dies jedoch ab.

„Schweden sollte der NATO nicht beitreten, aber das Wichtigste, was Schweden tun sollte, ist, mehr Mittel in seine Verteidigung zu investieren. Schweden sollte jedoch weiterhin mit der NATO zusammenarbeiten“, so ein Vertreter der SD gegenüber SVT.

Subscribe to our newsletters

Subscribe